KaDeWe: Das sagen die bz-Leser

Der Leiner auf der Mahü wird zum „Kaufhaus des Westens“ mit 1.000-Quadratmeter-Dachgarten.
  • Der Leiner auf der Mahü wird zum „Kaufhaus des Westens“ mit 1.000-Quadratmeter-Dachgarten.
  • Foto: OMA
  • hochgeladen von Naz Kücüktekin

Aus dem Leiner auf der Mariahilfer Straße wird ein „Kaufhaus des Westens“. Das gefällt aber nicht jedem.

An der Ecke Mariahilfer Straße/Karl-Schweighofer-Gasse soll anstelle des alten Leiner-Gebäudes schon bald ein neues „Kaufhaus des Westens“ (KaDeWe) mit angeschlossenem Hotel, Gastrobetrieben und einem riesigen Dachgarten entstehen. Während das bei so manchen Neubauern Grund zur Freude ist, trauern andere dem Leiner hinterher:

Ich finde, dass Dachgärten prinzipiell was schönes sind und es wäre bestimmt eine gute Idee, sowas in Zukunft auch öfter bei Bauprojekten einzuplanen. Vor allem in der Stadt sollte dies mehr gemacht werden. Denn Grün gibt es ohnehin viel zu wenig.
Monika Krähen, auf Facebook

Die Mariahilfer Straße, einstmal eine prachtvolle Einkaufsstraße, ist sowieso total ruiniert. Ganz egal, wie viele Neubauten oder Kaufhäuser gebaut werden. Man kann zu all diesen Geschäften nicht zufahren und nicht mal vormittags gegen Gebühr parken.

Anna Krammer, auf Facebook

Es ist das letzte Einkaufshaus Wiens mit originalem Stiegenhaus. Erbärmlich, wie in Wien mit dem Erbe umgegangen wird. Pfui Stadt Wien! Überall wird mit eurer Zustimmung weiter abgerissen.
Ludo Hartmann, auf Facebook

Sehr interessantes Projekt: Vor allem auch, dass außerhalb der Kaufhaus-Öffnungszeiten ein öffentlich zugänglicher Dachgarten sowie eine Direktverbindung zum Museumsquartier geplant sind. Wobei ich schon sagen muss, dass es mir natürlich schon auch ein bisschen um den Leiner leid tut, der war nämlich wirklich Spitze von vorne bis hinten.
Markus Uttenthaler, auf Facebook

Die unwiederbringliche Zerstörung des Jugendstil-Treppenhauses ist ein Sakrileg ohnegleichen. Solch ein Juwel findet man in Westeuropa sonst nur noch in Brüssel und Paris. Die Fassade ist das eine, das einzigartige Treppenhaus, das geopfert wird, das andere. Weltkulturgut für immer perdu. Schade!
Hans-Water Krannich, per Post

Also mir gefällt es!
Elisabeth Pillendorfer, auf meinbezirk.at

Schreibe Sie uns!

Wie ist Ihre Meinung? Schicken Sie Leserbriefe an neubau.red@bezirkszeitung.at oder per Post an bz-Neubau, Weyringergasse 35/3, 1040 Wien

Autor:

Naz Kücüktekin aus Hernals

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.