17. Bezirk
Kellerbrand mit vier Verletzten

Im Keller wurden Kabeln und Stromleitungen durch die  Hitze beschädigt.
2Bilder
  • Im Keller wurden Kabeln und Stromleitungen durch die Hitze beschädigt.
  • Foto: MA 68 Lichtbildstelle
  • hochgeladen von Sophie Alena

Dichter Rauch vom Keller bis in den 4. Stock: Nach einem Brand in einem Kellerabteil in einem Wohnhaus in Hernals in den frühen Freitag-Morgenstunden waren die Bewohner des Hauses in ihren Wohnungen eingeschlossen.

HERNALS. Es war eine kurze Nacht für die Bewohner in der Ferchergasse. Um 5.15 Uhr Früh traf die Feuerwehr ein, nachdem ein Bewohner starke Rauchentwicklung im Haus bemerkt hatte. Die Berufsfeuerwehr Wien rückte mit 62 Feuerwehrleuten und 16 Einsatzfahrzeugen aus.

Aufgrund der Rauchentwicklung waren die Bewohner zunächst in ihren Wohnungen eingeschlossen. Es wurde Alarmstufe 2 ausgerufen. 15 Bewohner mussten von der Feuerwehr unter Atemschutz mit Fluchtfiltermasken über das Stiegenhaus und über die Drehleiter über straßenseitige Fenster in Sicherheit gebracht werden. 

Vier Verletzte

Die Berufsrettung Wien musste vier Personen ins Spital bringen. Unter den Verletzten befand sich auch ein Kind. Durch die enorme Hitze und den Brandrauch war es zwar für die Feuerwehrleute extrem fordernd, zum Brandherd vorzudringen. Die Flammen konnten dann aber mit einer Löschleitung rasch gelöscht werden. 

Durch den Brand wurden die Gasleitung und die Stromleitungen des Hauses teilweise zerstört. Was den Kellerbrand verursacht hat, ist derzeit noch nicht geklärt.

Im Keller wurden Kabeln und Stromleitungen durch die  Hitze beschädigt.
Die Feuerwehr rückte um kurz nach 5 Uhr Früh mit 62 Feuerwehrleuten zu dem Brand aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen