Kreativwerkstatt in Hernals: Platz für Fantasien von Kindern

Kuscheln mit dem Krümelmonster: Die Pädagogin und Künstlerin Tanja Hollerer in ihrer Kreativwerkstatt.
10Bilder
  • Kuscheln mit dem Krümelmonster: Die Pädagogin und Künstlerin Tanja Hollerer in ihrer Kreativwerkstatt.
  • hochgeladen von Wolfgang Unger

HERNALS. Eine Harry-Potter-Ecke, eine Polarstation mit einem Wasserfall, Basteltische – und das alles von Kindern selbst angefertigt: In der Kreativwerkstatt "Jede Menge Eigenes" von Tanja Hollerer, einer promovierten Sozialpädagogin, erhalten Kids ab dem siebten Lebensjahr die Gelegenheit dazu, ihren Ideen, Wünschen und Talenten freien Lauf zu lassen.
"Besonderen Wert lege ich auf die Individualität, die Kindern und Jugendlichen zu eigen ist", so Hollerer. Sie will die jungen Besucher auf ihrem Entwicklungsweg begleiten und ihr Bewusstsein als Teil einer Gemeinschaft schärfen.

Das Atelier findet man in der Haslingergasse 39. Wer die Räumlichkeiten betritt, wird von einer Welt überrascht, in der Kinder ihre Fantasien ausleben können. "Seit der Eröffnung im Jänner ist viel passiert: Großartige Umbauarbeiten waren kaum zu bewerkstelligen, vielmehr haben sich die Räumlichkeiten während der Workshop-Stunden von selbst gestaltet", freut sich die Leiterin.

Kinderzimmer verschönern

Eltern, die den Wünschen ihrer Sprösslinge nachkommen wollen, haben die Möglichkeit, das Kinderwirkraum-Mobil für die eigenen vier Wände zu buchen. Unter Aufsicht der Pädagogin werden dann gemeinsam mit den Kindern deren kreative Eingebungen umgesetzt. So entstehen ganze Schlösser und Ritterburgen in den Kinderzimmern. Günstig ist der Spaß jedoch nicht: Das "kleine Ideenfeuerwerk" kostet 450 Euro, wobei die Vorbereitungszeit und die Materialkosten für bis zu fünf Kinder inkludiert sind. Zwei Termine finden statt: Zuerst wird gemeinsam besprochen, was sich der Nachwuchs wünscht und wie die Ideen umgesetzt werden können. Beim zweiten Termin wird dann gemeinsam gewerkelt. Unter dem Motto "Kinder gestalten ihre Welt", legt Hollerer besonders großen Wert darauf, mit dem selbst Kreierten zufrieden zu sein und Fantasien sichtbar zu machen.

"Schön wäre eine Kooperation mit Kindergärten, um den Raum weiter gemeinsam mit Kindern zu gestalten und ihnen dadurch die Wertschätzung für die eigenen Tätigkeiten näherzubringen", so die gebürtige Steirerin, die nach einem Abstecher nach Tirol seit drei Jahren in Wien lebt. Aus Erfahrung weiß sie, dass selbst hergestellten Werkstücken mehr Sorgfalt geschenkt wird als Dingen, die gekauft wurden. Infos: www.jede-menge-eigenes.com

Autor:

Wolfgang Unger aus Leopoldstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.