Beiträge von Autoren aus der Gruppe Regionauten-Community aus Hernals

Neueste Beiträge

Am 29. Mai dürfen die Wiener wieder in die Bäder. Es gelten allerdings aufgrund der Pandemie besondere Regeln.
4

Wiener Bäder
So sieht die Badesaison 2020 in Wien aus

Die Wiener Bäder starteten in eine ganz besondere Saison. Im Fokus steht heuer risikoloses Badevergnügen. WIEN. Lange war nicht sicher, ob man heuer überhaupt in Wiener Bädern plantschen darf, nun öffneten am 29. Mai in Wien 17 Sommerbäder, zehn Familienbäder, die Hallenbäder Hütteldorf und Brigittenau mit Außenanlagen, sowie der Freibereich des Jörgerbades. Schwimmhallen, die für den Betrieb der Freibereiche erforderlich sind, öffneten ebenfalls am 29. Mai (Theresienbad, Hütteldorf,...

  • Wien
  • Conny Sellner
Sektionsleiter Johann Richter (r.) und sein Stellvertreter Kurt König freuen sich über neue Mitglieder beim KSV Siemens.
3

KSV Siemens
Eine Partie Tennis während der Coronakrise

Beim Tennisverein KSV Siemens gab es aufgrund der Coronakrise einen verspäteten Start in die Saison. FLORIDSDORF. "Unsere Mitglieder konnten es nicht erwarten, endlich wieder auf dem Platz zu stehen." So beschreibt Sektionsleiter Johann Richter vom KSV Siemens in der Heinrich-von-Buolgasse 3 den Saisonauftakt vor drei Wochen. Eigentlich hätte die Saison schon im April beginnen sollen, doch aufgrund der Coronakrise mussten auch die rund 200 Mitglieder des Floridsdorfer Tennisvereins ihre...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Nach zwei Monaten Ausgangsbeschränkungen und Isolation sind Sommercamps für Kinder eine wichtige Abwechslung.

Betreuung in den Ferien
Sommercamps in Zeiten von Corona

Obwohl Sommercamp-Veranstalter noch auf Richtlinien der Regierung warten, sind Anmeldungen möglich. WIEN. Die Schulen sind seit vergangener Woche zwar teilweise wieder geöffnet, doch schon jetzt wartet mit den Sommerferien die nächste Herausforderung auf Familien. Während man üblicherweise bereits Monate im Voraus plant, herrscht derzeit Unsicherheit, wie die Ferienbetreuung heuer aussieht. Familienministerin Christine Aschbacher (ÖVP) hat zwar erklärt, es werde im Sommer jedenfalls...

  • Wien
  • Conny Sellner
Die 32-jährige Marianne Römer verhilft in ihrem Beruf Kindern und Jugendlichen zu einem erfolgreichen Start ins Leben.

SOS-Kinderdorf
"Junge Menschen sollen einen positiven Start ins Leben haben"

Die 32-jährige Marianne Römer ist Pädagogische Leiterin einer SOS-Kinderdorf-Wohngruppe in Floridsdorf und erzählt aus ihrem Berufsalltag. Was sind Ihre Aufgaben als Pädagogische Leiterin? MARIANNE RÖMER: Seit dem Sommer 2018 leite ich die Wohngruppen Strebersdorf und Rittersporn. In jeder Wohngruppe betreuen rund acht Sozialpädagogen acht Kinder und Jugendliche rund um die Uhr. Meine Arbeit ist eine vernetzende Aufgabe: Ich stehe viel in Kontakt mit unseren Partnern, etwa der Kinder- und...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Umweltstadträtin Ulli Sima und Bezirksvorsteher Georg Papai beim Baustart für das Tröpferlbad 2.0 am Schlingermarkt.
1

Tröpferlbad 2.0
Schlingermarkt wird zum coolen Treffpunkt

Am Schlingermarkt entsteht ein neuer "Coolspot", an dem sich Besucher abkühlen können.  FLORIDSDORF. Der nächste Sommer wird bestimmt wieder heiß. Für Abkühlung soll heuer das "Tröpferlbad 2.0" sorgen, das aktuell am Schlingermarkt entsteht. Auf 100 Quadratmetern wird ein "Coolspot" in Verbindung mit einem bepflanzten und beschatteten Aufenthaltsort mit Sitzbänken auf insgesamt 20 Metern Länge jede Menge Platz zum Wohlfühlen bieten. Für zusätzliche Abkühlung sollen drei "Klimabäume"...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Wohnbaustadträtin Gaal und Bezirksvorsteher Papai bei der Präsentation des Projekts.
2 2

Ödenburger Straße
Neuer Gemeindebau bietet leistbaren Wohnraum

Klimaschutz und leistbarer Wohnraum stehen im Fokus des neuen Gemeindebaus in Großjedlersdorf. FLORIDSDORF. Modern, ökologisch und ein zukunftsweisendes Vorzeigeprojekt für Floridsdorf soll er sein. Die Rede ist von dem neuen Gemeindebau, der in der Ödenburger Straße/Ottilie-Bondy-Promenade im neuen Stadtquartier entstehen soll. Der Baubeginn ist für Mitte 2021 geplant. Bereits im Sommer 2023 soll der Gemeindebau dann fertig sein. Bis 2023 entstehen auf sieben Geschoßen 74 Wohnungen mit...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
"Mein Job ist es, diese Kinder als Gast aufzufangen und zu betreuen", erzählt Krisenpflegemutter Petra Jansel.
1 2

Krisenpflegemutter
Auf diese Mama ist immer Verlass

Alles für die Kinder: Krisenpflegemutter Petra Jansel über Glück, Trennungsschmerz und Zusammenhalt. SIMMERING. Momente der Stille gibt es im Leben von Petra Jansel kaum. Die Vierfach-Mutter ist nämlich beruflich auch noch "Mama auf Zeit". Als Krisenpflegemutter nimmt sie Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren auf, die von der Wiener Kinder- und Jugendhilfe (MA 11) aus schwierigen familiären Situationen genommen werden. Sie bleiben so lange bei Jansel, bis eine dauerhafte Lösung gefunden...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (r.) und SPÖ-Klubobmann Josef Taucher packen beim Pflanzen der Bäume selbst mit an.
1

Mittel aus Bezirksbudget
800 neue Bäume für die Donaustadt

In der Donaustadt werden heuer insgesamt 800 neue Bäume gepflanzt – 500 mehr als ursprünglich geplant. DONAUSTADT. Eigentlich hätten es heuer nur 300 Bäume sein sollen, nun werden bis zum Ende des Jahres jedoch insgesamt 800 gepflanzt. Den Grund für die Aufstockung nennt Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy (SPÖ): "Obwohl die Donaustadt einen Grünraumanteil von über 50 Prozent hat, ist es mir wichtig, verstärkt in den Baumbestand zu investieren." Das schlägt auch finanziell zu Buche: Insgesamt...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Ab 2. Juni sind Saisongäste im Bundesbad Alte Donau wieder willkommen. Ab 5. Juni dürfen auch Tagesgäste rein.

Sicherheitsmaßnahmen wegen Corona
Bundesbad Alte Donau öffnet wieder

Das Bundesbad Alte Donau öffnet am 2. Juni wieder. Allerdings wird es auch hier Einschränkungen geben.  DONAUSTADT. Eine gute Nachricht für alle Wasserratten: Das Bundesbad Alte Donau startet am 2. Juni in die Badesaison. Vorerst werden die Tore nur für Saisongäste geöffnet, ab 5. Juni sind auch Tagesgäste wieder willkommen. Aufgrund der Coronakrise werden auch in dem Bundesbad, das von der Burghauptmannschaft Österreich betrieben wird, alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen. So...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Im Nordosten der Seestadt Aspern entsteht bis zum Frühjahr 2021 der insgesamt vierte Park der Seestadt.

Quartier "Am Seebogen"
Spatenstich für Elinor-Ostrom Park in der Seestadt Aspern

Der Elinor-Ostrom-Park bietet unter anderem Regengärten, Spiel- und Sportangebote sowie eine große Hundezone. DONAUSTADT. Ein großzügiges "Wohnzimmer im Freien": Das soll der rund 30.000 Quadratmeter große Elinor-Ostrom-Park in Zukunft für die Bewohner der Seestadt und der ganzen Donaustadt sein. Bis zum Frühjahr 2021 errichtet die Stadt Wien im Nordosten der Seestadt Aspern neben und teilweise unter der U-Bahn-Trasse einen riesigen Park. Vergangene Woche fand in Anwesenheit von...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
1

Ort: Frauenfelderstrasse, Zeitpunkt: Seit vorgestern
VERMISST WIRD: LÖWENMÄULCHEN

Es war schon letztes Jahr da und hat geblüht. Dann hat es in seinem Straßenspalt überwintert und im Frühling war es wieder da und ist neu erblüht und hat mich erfreut. Als ich vorgestern vorbeigegangen bin, war es weg, ausgerissen von wem auch immer. Wer kann das gewesen sein? Die Stadt Wien? Eine übereifrige Hausverwaltung? Wo bleibt die so notwendige Begrünung der Stadt, in diesem Fall war sie kostenlos, wir mussten nicht dazu tun. und viel Kleines macht ein Großes. Löwenmäulchen: Du fehlst...

  • Wien
  • Hernals
  • Wolle Stadtwanderer
Tiere leiden Qualen auf ihrem langen Weg in die Schlachthöfe.
2 3 2

Tony Rei und die Wiener Naturwacht zeigen auf
Der Weg in den Tod ist die Hölle

"Stoppt die grausamen Lebendtiertransporte", fordert die Wiener Naturwacht. ÖSTERREICH. Jährlich werden  eine Milliarde Tiere quer durch die EU sowie in bzw. aus EU-Drittländer transportiert. Derzeit ist es erlaubt, Tiere bis zu 29 Stunden inklusive einer Stunde Pause zu transportieren und diese Zeitspanne beliebig oft zu wiederholen, so dass die Tiere schließlich tagelang unterwegs sind. Durch zu lange Transportzeiten und schlechte Transportbedingungen leiden die Tiere Höllenqualen:...

  • Wien
  • anton h. reisner
Ende Mai ist der Baubeginn für den neuen Radweg auf der Wagramer Straße. Bis zum Ende der Sommerferien soll er fertig sein.
1 2

Mehr Platz für Radfahrer
Neuer Radweg auf der Wagramer Straße

Auf der Kagraner Brücke könnte ein Pop-up-Radweg entstehen. Ein Radwegprojekt Wagramer Straße soll folgen. DONAUSTADT. Auf der Praterstraße ist er seit vergangener Woche Realität, nun soll auch einer auf der Wagramer Straße entstehen. Die Rede ist von einem sogenannten Pop-up-Radweg, bei dem in der Praterstraße ein Teil der Fahrbahn stadtauswärts für den Radverkehr reserviert wird. Auf der Wagramer Straße ist diese Art Radweg im Bereich der Kagraner Brücke stadteinwärts geplant. Der...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Schon lange vor der Coronakrise – hier zu erkennen an den Demonstranten ohne Masken – war der Schutzweg ein Thema im Bezirk.

Sicherheit für Fußgänger
Bezirksvorsteher fordert Schutzweg über Prager Straße

Auf der Prager Straße fordert Bezirkschef Georg Papai seit Jahren einen Schutzweg – bislang ohne Erfolg. FLORIDSDORF. Das Pressefoto zur Forderung eines neuen Schutzwegs über die Prager Straße zeigt, dass die Sache schon seit Langem im Bezirk ein Thema ist. Schließlich sieht man darauf eine Menschenmenge ohne Sicherheitsabstand oder Schutzmasken – in Zeiten von Corona unvorstellbar. Bezirksvorsteher Georg Papai (SPÖ) bringt die Situation auf den Punkt: "Wieder zieht ein weiteres Jahr ins...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Sophia Gianniki vom Akropolis freut sich darauf, ihre Gäste am 15. Mai wieder begrüßen zu dürfen.
1 2

Wiedereröffnung
Floridsdorfs Gastronomen dürfen am 15. Mai wieder aufsperren

Nach wochenlangen Schließungen dürfen Floridsdorfs Gastronomen am 15. Mai wieder ihre Gäste begrüßen. FLORIDSDORF. "Der 15. Mai steht: Dann darf unsere Gastronomie wieder aufsperren", so Peter Dobcak, Fachgruppenobmann der Wiener Wirtschaftskammer. "Aufsperren ja, aber ..." lautet das Motto. Denn aufgrund des Coronavirus müssen folgende Regeln eingehalten werden: "Die Gäste sollen vorab reservieren. Jedenfalls muss man beim Eingang warten, bis ein Platz zugeteilt wird", so Dobcak. "An...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Patrick und Nicole Rofaeil haben sich mit ihrer Greißlerei Pa.Ti.Ni's einen Lebenstraum eröffnet.
2 5

Dittelgasse
Eine neue Greißlerei hat in der Donaustadt eröffnet

Bei Pa.Ti.Ni’s bekommen die Kunden neben frischen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs auch ein herzliches Lachen und die Möglichkeit zu Plaudern.  DONAUSTADT. "Wir wollten mit unserer Greißlerei die Menschen nicht nur versorgen, sondern auch einen Treffpunkt für die Bewohner im Grätzel bieten." So beschreiben Patrick und Nici Rofaeil, die Inhaber der Greißlerei Pa.Ti.Ni’s, ihre Motivation für die Eröffnung ihres Ladens in der Dittelgasse 5. Seit 1. April bildet ihre Greißlerei...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Bis 2030 wird in eine Sanierung des Hallenbads Floridsdorf investiert. Neuer Wasserpielpark inklusive!
2 1 2

Bäderstrategie 2030
Mehr Badespaß für Transdanubien

In den nächsten zehn Jahren investiert die Stadt Wien in mehr Badespaß für die Donaustadt und Floridsdorf. DONAUSTADT/FLORIDSDORF. Satte 100 Millionen Euro investiert die Stadt Wien in den kommenden Jahren in die Erweiterung der bestehenden Bäder und den Bäderneubau. "Gerade in der Coronakrise ist es mir ein besonderes Anliegen, einen positiven Blick in die Zukunft zu werfen", so Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) anlässlich der Präsentation der "Bäderstrategie 2030" vergangene Woche....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Serhat Sahin hofft auf einen guten Neustart.
2

Öffnung 15. Mai
Neustart für Simmeringer Gastronomen

Nach wochenlanger Durststrecke öffnen die Gastronomiebetriebe im elften Bezirk wieder Tür und Tor. SIMMERING. "Der 15. Mai steht: Dann darf unsere Gastronomie wieder aufsperren", freut sich Peter Dobcak, Fachgruppenobmann der Wiener Wirtschaftskammer. "Aufsperren ja, aber" lautet das Motto, denn wegen des Coronavirus müssen folgende Regeln eingehalten werden:  "Die Gäste sollen vorreservieren. Jedenfalls muss man beim Eingang warten, wo dann ein Platz zugeteilt wird", so Dobcak. "Auf den...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
Panajotis Panagiotopulos vor der Weißgerberstube.
3

Öffnung 15. Mai
Neustart für Landstraßer Gastronomen

Nach wochenlanger Durststrecke öffnen die Lokale im dritten Bezirk am 15. Mai wieder Tür und Tor. LANDSTRASSE. "Der 15. Mai steht: Dann darf unsere Gastronomie wieder aufsperren", freut sich Peter Dobcak, Fachgruppenobmann der Wiener Wirtschaftskammer. "Aufsperren ja, aber" lautet das Motto, denn wegen des Coronavirus müssen folgende Regeln eingehalten werden: "Die Gäste sollen vorreservieren. Jedenfalls muss man beim Eingang warten, wo dann ein Platz zugeteilt wird", so Dobcak. "Auf den...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Lebens- und Sozialberaterin Isabella Runge.
2

Corona-Krise
Den Alltag besser bewältigen

Lebens- und Sozialberaterin Isabella Runge erklärt die psychischen Auswirkungen der Coronakrise. HERNALS. Keine der Generationen, die nach 1945 in Österreich aufgewachsen sind, war jemals mit einer Lebenssituation konfrontiert, in der die persönliche Lebensgestaltung derart massiv eingeschränkt wurde, wie dies während der Coronakrise der Fall war und ist. Mit den jetzt aufgehobenen Ausgangsbeschränkungen konnten viele Menschen nur schwer umgehen. Der Umstand, dass in den vergangenen...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael Ellebogen
Der Virologe Tim Skern arbeitet und forscht in Wien.
1 2

Wissenswertes über das Coronavirus
Dauert die Pandemie gar bis 2025?

Wissenswertes über das Coronavirus: Der Forscher Tim Skern ist virtueller Gast in der VHS Ottakring. OTTAKRING. Die weltweite Coronavirus-Pandemie hat das tägliche Leben nachhaltig verändert. Die bz hat mit Professor Tim Skern über Covid-19 ausführlich gesprochen. Der in Großbritannien geborene und in Wien am Zentrum für Medizinische Biochemie der Universität Wien tätige Virologe analysiert die wissenschaftlichen Fakten zum Coronavirus sowie die Entwicklung der Pandemie. Die Hälfte der...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael Ellebogen
Bezirksvorsteher Georg Papai (Mitte) mit den Projektentwicklern des Gebäudes in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof.
2

Multifunktionales Gebäude
Neues Wohnbauprojekt im Zentrum von Floridsdorf

In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs entsteht ein Gebäude, das Büros, Wohnungen und eine Garage vereint. FLORIDSDORF. Dort, wo derzeit Busse und Autos parken, soll in naher Zukunft ein Gebäude mit Büros, Schulungsräumen, Wohnungen und Einzelhandelsflächen entstehen. Die Rede ist von der brachliegenden Fläche zwischen der Schlosshofer Straße, dem Karl-Waldbrunner-Platz, der Rechten Nordbahngasse und der Angerer Straße im Zentrum von Floridsdorf, nur eine Gehminute von der U6-Station Floridsdorf...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Die Esslingerin Rosi versorgt die Bewohner mit kostenlosen Schutzmasken.
1 1

Hilfe in der Coronakrise
In Essling halten die Bewohner fest zusammen

Von gratis Sicherheitsmasken bis kostenloser Nachbarschaftshilfe reicht das Angebot der Bewohner im Donaustädter Bezirksteil. DONAUSTADT. Wenn man derzeit in Essling unterwegs ist und einem dabei viele Menschen mit bunten Schutzmasken entgegenkommen, ist wahrscheinlich Rosi der Grund dafür. Nachdem klar geworden war, dass ein Bedarf an Masken besteht, hat sich die Esslingerin kurzerhand an ihre Nähmaschine gesetzt und innerhalb weniger Wochen mehrere Hundert Masken für große und kleine...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Familie Kocian vom Dorfheurigen Breitenlee – im Bild mit Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy – gibt nicht auf.
3

Zwischen Verzweiflung und Hoffnung
Gastronomen in der Donaustadt trifft die Coronakrise schwer

Am 15. Mai darf die Gastronomie unter Auflagen wieder öffnen. Wie ist es den Wirten bisher ergangen? DONAUSTADT. Erst im vergangenen Oktober hat Gastronom Mario Strobl den Vorstadtwirt in der Schüttaustraße 64 in Kaisermühlen übernommen. Mit großem Erfolg, wie der Vollblutwirt erzählt: "Ich wurde bestens von den Kaisermühlnern aufgenommen und das Geschäft ist super gelaufen – bis zur Zwangsschließung am 16. März." Zwei Wochen lang gab es keinerlei Einnahmen für den Wirt. Jetzt bietet er...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.