27.06.2017, 11:15 Uhr

Schafbergbad: Viel Platz und die längste Rutsche Wiens

Viel Natur und reichlich Platz bietet das Schafbergbad Erholung suchenden Sonnenanbetern.

Jede Menge Platz und eine 102 Meter Rutsche bietet das Sommerbad in Hernals und Währing. Ideal für einen langen Badetag, an dem auch der Gaumen nicht zu kurz kommen soll.

HERNALS/WÄHRING. Nachdem das kurz vor dem Ersten Weltkrieg eröffnete Bad Ende der 1960er Jahre wegen dem drohenden Verfall vorübergehend geschlossen werden musste, wurde es 1973 wiedereröffnet und zählt seither zu einem der beliebtesten Sommerbäder Wiens. Von Verfallserscheinungen ist heute keine Spur mehr: Mit Platz für rund 10.000 Badegäste ist das Sommerbad bestens ausgestattet.

• Atmosphäre
Jede Menge Platz und eine 102 Meter lange Rutsche bietet das Sommerbad in Hernals und Währing. Ideal für einen langen Badetag, an dem auch der Gaumen nicht zu kurz kommen soll. Auf den rund 70.000 Quadratmetern Badefläche findet sich genug Platz für jedermann - zum Schwimmen, Planschen, Sporteln und Ausruhen.

Auf dem äußerst weitläufigen Gelände ist außerdem, dank zahlreicher Bäume, ausreichend Platz, um während der Sommerhitze auch mal ein paar Stündchen im Schatten zu verbringen.

• Spaßfaktor
Besonderes Highlight ist neben dem kleinen Sprungturm natürlich die 102-Meter-Wasserrutsche. Doch bevor man sich nach dem Erklimmen der Wendeltreppe hoch zum Rutschturm ins Rutschvergnügen schmeißt: Unbedingt kurz innehalten und die Aussicht auf die Stadt genießen. Zwei Mal durchatmen, Schwung holen und dann: ab die Post!

• Anreise
Die Anfahrt mit dem Auto ist teuer. Der Parkplatz vor dem Eingang wird nicht vom Bad, sondern privat bewirtschaftet. 30 Minuten Parken kostet einen Euro, das Tagesmaximum liegt bei acht Euro. Zudem stehen für potenzielle 10.000 Badegäste nur 200 Stellplätze zur Verfügung. Für Radfahrer gibt's entsprechende Abstellplätze und auch die Buslinien 42A und 42B halten am Schafbergbad. Im 20- und 15-Minuten- Intervall fahren diese von der S-Bahn-Station Hernals direkt zum Bad und zurück.

• Verpflegung
Vom Premium-Beef-Burger für 9,90 Euro bis zum Backhendel-Salat für 8,90 Euro ist für jeden Geschmack was dabei. Auch hausgemachte Kuchen, Torten und Strudel finden sich im Sortiment.

• Sportangebot
Wer sich nach dem Essen etwas bewegen will, der kann dies beim Fußball, Tischtennis oder Beachvolleyball tun. Die jüngeren Badegäste können am Kinderspielplatz ihrer überschüssigen Energie freien Lauf lassen. Auch ein extra Becken für Kinder befindet sich am Gelände.

• Sauberkeit
Es gibt reichlich Platz zum Umziehen und Schwimmen. Die Umkleiden und Duschen können mit großer Sauberkeit punkten. Nichts schmälert den sommerlichen Badegenuss auf der 70.000 Quadratmeter großen Fläche.

Weitere bz-Bädertests:

Hietzinger Bad: Sommer, Sonne, Denksport
Hadersdorf-Weidlingauer Bad: Schwimmen, Baden und Plantschen
Ottakringer Bad: Badespaß mit Campingfeeling
Krapfenwaldlbad: Hoch über Wien Herz und Seele baumeln lassen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.