29.01.2018, 11:54 Uhr

Schumanngasse: Radikalrasur für einen Zaun

Am Boden zerstört: Der Zaun der Bowlinghalle gibt ein trauriges Bild ab. Im Frühjahr wird er repariert. (Foto: Foto: Graf)

Anrainer ärgern sich über einen kaputten Zaun in der Schumanngasse

HERNALS. Die Schumanngasse ist im Hernalser Grätzel ein beliebter Spazierweg. Zwischen der Wattgasse und der Rosensteingasse lassen sich hier ein wenig Grün, Frischluft und Ruhe genießen. Der Weg führt unter anderem an der Anlage des Postsportvereins vorbei. In früheren Zeiten befand sich hier eine Radrennbahn des Wiener Sport-Clubs. Und dann ist da noch die Bowlinghalle. Auch sie ist ein beliebtes Ziel, unter anderem für Kindergeburtstage.

Um den Jahreswechsel herum wurde die Idylle jedoch gestört. Anrainer berichteten über "Furchtbares", so zum Beispiel Erwin G.: "Bei unserem Verdauungsspaziergang in Hernals kommen wir immer bei der Bowlingbahn am Ende der Schumanngasse vorbei", schreibt er der bz. Er ist einer von mehreren Lesern, die sich gemeldet haben. Zu seinem Entsetzen musste er feststellen, dass der Zaun entlang der Bowlinghalle komplett zerstört war. "Ich finde das traurig", so sein Fazit zu diesem Akt des Vandalismus.

Reparatur kommt

Den Betreibern der Bowlinghalle ist der Zustand ihres Zauns natürlich bewusst. "Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat, anscheinend betrunken, den Fußweg mit einer Autobahn verwechselt", heißt es vom Betreiber der Bowlinghalle. Dieser habe den Zaun auf der gesamten Länge dem Erdboden gleichgemacht. Für die Anrainer gibt es jedoch Trost: Eine Reparatur des Zauns ist bereits geplant. "Allerdings muss es dafür eine Zeit lang eine Temperatur von über 0 Grad haben, da es sonst mit den Betonsockeln Probleme gibt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.