27.05.2017, 09:48 Uhr

Gebürtige Eisenbergerin ist "Moorochsenwirtin des Jahres"

Jürgen Frank, Erika Mayer und Gernot Kremsner, Bürgermeister von Rohr und designierter Obmann "rund ums moor" (Foto: Verein)
Wien: Häuserl Am Roan |

Erika Mayer wurde mit ihrem "Häuserl am Roan" vom Verein "Rund ums Moor" ausgezeichnet.

EISENBERG/ROHR/WIEN. Im Mai 2003 haben drei südburgenländische Gemeinden – Rohr, Eisenhüttl und Heugraben – ein Leader-Projekt ins Leben gerufen. Zwischen diesen drei Gemeinden liegt mit 42 ha eine der größten Niedermoorlandschaften im pannonischen Raum, das Naturschutzgebiet „Auwiesen Zickenbachtal“. 2005 wurde dieses Gebiet zur
Genussregion Zickentaler Moorochse ernannt.
Sommer und Winter grasen hier auf den ungedüngten Wiesen rund um das Naturschutzgebiet max. 150 Ochsen ab dem 6. bis 8. Monat bis zur Genussreife (nach 3 Jahren). Diese langsame Reifung garantiert Rindfleisch von höchster Qualität.

Jährliche Auszeichnung

Der Zickentaler Moorochse ist eine eingetragene Marke. Er wird von der Geburt bis auf den „Teller“ von Gastronomen, KonsumentInnen und unabhängigen Institutionen kontrolliert und wird alljährlich von einer unabhängigen Kontrollstelle aufs Neue als Genussregion zertifiziert.
Seit 2004 wird jährlich ein gastronomischer Betrieb, der sich um die Verbreitung des Zickentaler Moorochsens besonders verdient gemacht hat mit dem Titel „Moorochsenwirt des Jahres“ ausgezeichnet. Heuer geht diese Auszeichnung erstmals nach Wien, an Erika Mayer, die Besitzerin und Betreiberin des bekannten Landgasthofes „Häuserl am Roan“ an der Wiener Höhenstraße.

"Eisenberger" Familienbetrieb

Das Häuserl am Roan ist seit 57 Jahren ein Familienbetrieb mit südburgenländischen Wurzeln - es entstand ursprünglich 1921 und wurde 1960 von Rudolf Meyer und Erika Hetfleisch erworben. Erika Mayer wurde als Tochter des Gastwirteehepaares Rudolf und Erika Hetfleisch in Eisenberg an der Pinka geboren, wo sie auch ihre ersten Gastronomieerfahrungen im Gasthof "Erika" sammelte und übernahm unmittelbar nach Beendigung der Hotelfachschule von ihrem Vater die Geschäftsführung vom „Häuserl am Roan“.
Die Verwendung von regionalen Produkten ist Erika Mayer und ihrem Küchenchef ein besonderes Anliegen: "Im Angebot sind viele Genussregionen vertreten und nachhaltige Partnerschaften mit den Lieferanten aus er Umgebung und der burgenländischen Heimat werden sorgfältig gepflegt."

Zweite Moorochsenwirtin

Seit 3 Jahren wird die Partnerschaft mit der Genussregion „Zickentaler Moorochse“ stetig ausgebaut und daher geht die 12. Auszeichnung als Moorochsenwirt des Jahres an das Häuserl am Roan. Frau Mayer ist die zweite Moorochsenwirtin und das Häuserl am Roan der erste Betrieb, der außerhalb des Burgenlandes ausgezeichnet wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.