Dachstuhlbrand in Walpersdorf von 8 Feuerwehren gelöscht

Von dem etwa 400-jährigen Turmdach mit vier Etagen war nur der Dachboden betroffen, der Zubau blieb verschont.
11Bilder
  • Von dem etwa 400-jährigen Turmdach mit vier Etagen war nur der Dachboden betroffen, der Zubau blieb verschont.
  • Foto: FF Statzendorf
  • hochgeladen von Sarah Loiskandl

WALPERSDORF (pa). Am 3. Jänner wurde die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf zum ersten Einsatz im neuen Jahr gerufen. Ein Dachstuhlbrand in Walpersdorf forderte 8 Feuerwehren aus dem Traisental. Schuld daran war vermutlich ein Kurzschluss einer Stromleitung, Brandstiftung ist laut Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Inzersdorf, Günther Staudenmayer, auszuschließen.
Kurz nach der Alarmierung rückte die FF Statzendorf mit allen drei Fahrzeugen und 25 Mann zum Einsatzort nach Walpersdorf aus.
Aufgabe war es, mit zwei Atemschutztrupps die Brandbekämpfung durchzuführen. Weiters wurde eine Zubringleitung von Walpersdorf aufgebaut. Mit der Wärmebildkamera konnten gezielt Glutnester abgelöscht werden. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten konnte die Freiwillige Feuerwehr Statzendorf mit allen Einsatzkräften einrücken. Die Nachbereitungsarbeiten nahmen noch einige Zeit in Anspruch. Um 23:30 Uhr konnten alle Statzendorfer Einsatzkräfte den Heimweg antreten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen