„Das gehört sofort verboten“ – Einbruch leicht gemacht

ST. PÖLTEN LAND (wp). Bei Kriminellen weit verbreitet, aber sonst wenig bekannt: Was früher Privileg der Briefträger war, gibt es seit drei Jahren bei jedem Schlüsseldienst frei zu kaufen: einen Zentralschlüssel, der Zutritt in Wohnhausanlagen verschafft.

Einen Pappenstiel von knapp 15 € kostet der kleine Zentralschlüssel mit dem man über die Gegensprecheinrichtung von Wohnhausanlagen Zutritt zu diesen erhält, ohne Mieter darin zu sein. Bei Tests der Bezirksblätter sperrte dieser für jeden erwerbbare kleinen Schlüssel alle Wohnhausanlagen im Nu auf. Damit gelangt man mitunter in alle Winkel der Wohnhausanlage, sogar bis in die Tiefgaragen. – Kriminelle Elemente, die mit bösen Absichten in die Wohnstätten der unbedarften Hausbewohner eindringen können, haben damit nicht nur nächtens leichtes Spiel. Zumeist sind Wohnungen zwar schon mit guten Sicherheitstüren und Schlössern ausgestattet, aber Autos mit wertvollen Radioanlagen oder sonstigem deponierten Inhalten sind begehrtes Ziel der Ganoven.

Bewohner sind bestürzt
Nach dementsprechenden Straftaten in Wohnhausanlagen ertönt oft rasch der Ruf nach Überwachungskameras was wieder einen unnötigen Eingriff in die Privatsphäre der Bürger darstellt.
Die bei den Tests der Bezirksblätter angetroffenen Bewohner der Mehrparteienhäuser zeigten sich zum Teil bestürzt: „Das ist ja ein Wahnsin“, meint etwa der St. Pöltner Markus Riedl, der in der Anlage einer bekannten Niederösterreichischen Wohnbaugenossenschaft wohnt. „Damit rechnet keiner. Da wird Kriminellen sprichwörtlich Tür und Tor geöffnet. So etwas gehört sofort verboten“.
Auch Birgit Lang, ebenfalls wohnhaft in einem NÖ Genossenschaftsbau ist überrascht: „Bisher dachte ich, dass nur Post und Zeitungszusteller regelmäßig und ungehindert Zutritt zu unserer Anlage hätten. Dass aber jeder den Schlüssel erwerben kann und damit in jede x-beliebige Anlage kommt, ist sehr bedenklich.“
Grotesk ist, dass für Heimhilfen manchmal neben der Hauseingangstür ein Safe installiert wird, in dem für den Notfall ein Wohnungsschlüssel deponiert ist. Eine teure Investition – der Kauf eines Z-Schlüssels hätte gereicht. Peter Reiter, Präventivbeamter des Stadtpolizeikommandos St. Pölten, weiß als Kenner der Szene natürlich ums kinderleichte Erwerben des ominösen Tür-Öffners, sieht die Sache jedoch durchaus gelassen. „Wer ins Haus will, findet immer einen Weg. Ein paar Mal Läuten, dann macht bestimmt irgendwer auf“, meint der Beamte. Dennoch gibt er zu: „Für Menschen mit krimineller Energie ist’s sicherlich ein Vorteil, den Schlüssel so mir nichts, dir nichts kaufen zu können.“

Zutritt per Z-Schlüssel ist strafbar
Obwohl der Z-Schlüssel legal erworben wird, befinden sich jene, die ihn benutzen, rechtlich gesehen in einem Graubereich, erklärt Rechtsanwältin Sigrid Räth: „Der Zugang ist nicht gerechtfertigt, weil Privatgrund betreten wird, und somit verwaltungsstrafrechtlich gesehen strafbar.“ Tatsächlich sei es aber so, dass fast alle Handwerker durch den Schlüssel Zutritt zu Wohnhausanlagen haben – „gelebte Praxis“ sozusagen. – Bezirkspolizeikommandant Rainhard Obermeier sind keine „problematischen Fälle im Zusammenhang mit den sogenannten Z-Schlüssel bekannt.“ Er wolle hier auch keine Wertung über gut und schlecht abfgeben.

Kontakt: 0699 139 90 217
Mail: wpelz@bezirksblaetter.com

Autor:

Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz) aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

WirtschaftBezahlte Anzeige
5 Bilder

Information der lokalen Wirtschaft

In diesem Beitrag stellen wir aktuelle Werbeinformationen der lokalen Wirtschaft vor. Einfach die Bildergalerie durchklicken, in der Bildunterschrift befindet sich der Link für mehr Information zum jeweiligen Sujet.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.