In Frankenfels wird ab sofort Russisch gesprochen

FRANKENFELS. Deutsch sowieso, dann Englisch und Französisch und nun auch Russisch: Die Neue Mittelschule Frankenfels ist drauf und dran, sich zu einem umfassenden Sprachkompetenzzentrum und einer Vorzeigeschule zu entwickeln. Durch die Partnerschaft mit der HLW Türnitz wird seit September 2011 als weitere Fremdsprache in der 3. Klasse Mittelschule als Wahlfach auch Russisch unterrichtet. Die Eltern ließen sich vom neuen Sprachangebot rasch überzeugen: Viele wissen, dass Großfirmen aus dem Bezirk Aufträge aus Osteuropa haben, wo ein paar Brocken Russisch immer nützlich seien, und andererseits wird Russisch im Tourismus immer wichtiger, zumal etwa einige Hotels in Lackenhof in russischem Besitz sind, aber auch russische Touristen gern in die Region kommen. Lehrerin Diana Wallisch-Zöchling begeistert jene Kinder, die Russisch gewählt haben, mit spannendem Unterricht und stellt das Sprechen in der Fremdsprache in den Mittelpunkt. Dabei ist Russisch gar nicht so einfach: Es gibt 33 Buchstaben im Alphabet, auch das unterscheidet sich von unserer Sprache. In der Schule ist man auf das Russisch-Angebot riesig stolz, „denn wo sonst in Niederöster-reich können 13-Jährige diese Sprache erlernen“, meint Schuldirektor Rainhard Wilhelm.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen