Raubüberfall auf Lastwagenfahrer geklärt

Bei dem vermeintlichen Täter, der in Michelhausen einen LKW-Fahrer mit einem Pfefferspray klickten die Handschellen.
  • Bei dem vermeintlichen Täter, der in Michelhausen einen LKW-Fahrer mit einem Pfefferspray klickten die Handschellen.
  • Foto: Symbolfoto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

MICHELHAUSEN / BEZIRK TULLN / ST. PÖLTEN LAND (red). Eine unbekannte Person bestellte am 16. Dezember 2014 telefonisch bei einem tschechischen Sägewerk 10 m³ Buchenbrennholz mit der Lieferadresse in Michelhausen, Bezirk Tulln.
Nachdem ein Lkw-Lenker die bestellte Ware am 18. Dezember 2014, gegen 16.30 Uhr, geliefert und in einem Garten abgekippt hatte, attackierte der unbekannte Täter den 24-jährigen tschechischen Lkw-Lenker mit einem Pfefferspray und raubte ihm die Brieftasche mit Euros und tschechischen Kronen. Unmittelbar danach flüchtete der Täter, welcher vermutlich über Ortkenntnisse verfügte, in unbekannte Richtung. Der Lkw-Lenker erlitt dadurch Entzündungen an den Augen und an den Schleimhäuten der Nase und des Mundes.

Beschuldigter zeigt sich nicht geständig

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen durch Bedienstete der Polizeiinspektion Atzenbrugg konnte nun ein 27-jähriger österreichischer Staatsbürger aus dem Bezirk St. Pölten-Land ausgeforscht werden. Der Beschuldigte zeigte sich bisher nicht geständig und machte immer wieder wechselnde und widersprüchliche Angaben zu seinem Alibi und der Herkunft von tschechischen Kronen, die er bei einem Geldinstitut gewechselt haben soll. Seine Angaben wurden überprüft und konnten widerlegt werden.

Bei Wohnungsdurchsuchung Bohrmaschinen sichergestellt

Im Zuge einer freiwilligen Nachschau in der Wohnung des Beschuldigten konnten noch ein unterdrücktes Kennzeichen und ein vom Beschuldigten unterschlagener Führerschein, sowie vom ehemaligen Arbeitgeber veruntreute Bohrmaschinen im Wert von 1400 Euro vorgefunden und sichergestellt werden.
Auf Grund der durchgeführten Erhebungen ordnete die Staatsanwaltschaft St. Pölten die Festnahme des Beschuldigten und seine Einlieferung in die Justizanstalt St. Pölten an.

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.