Mein Fluss
Tragisches und Legendäres aus der Geschichte der Traisen

Die Eisenbahnbrücke: Hier wurde im Jahr 1896 ein totes Kleinkind geborgen.
2Bilder
  • Die Eisenbahnbrücke: Hier wurde im Jahr 1896 ein totes Kleinkind geborgen.
  • Foto: Donin
  • hochgeladen von Sarah Loiskandl

Die Römerstadt-Historikerin Elisabeth Eder gibt drei spannende Geschichten zur Traisen zum Besten.

UNTERES TRAISENTAL. Die Traisen blickt auf eine langjährige, ereignisreiche Geschichte zurück. Sowohl positive, als auch negative Vorfälle prägen den interessanten Lauf unseres Leitflusses. Elisabeth Eder, Obfrau der Historischen Runde Traismauer, beschäftigt sich schon seit Jahren mit der Chronik der Stadtgemeinde. Im Bezirksblätter-Interview hat sie drei spannende Geschichten aus der Vergangenheit der Traisen ausgegraben.

Ein tragisches Unglück

Am 29. März 1896 suchte ein tragischer Schicksalsschlag die Mühlbesitzer Franz und Theresia Kirchsteiger aus Reichersdorf heim. "Deren fast dreijähriger Sohn Ignaz war beim Oberndorfer Steg in die Traisen gestürzt.", erzählt Eder, "Die Dienstmagd, Maria Simerl, sprang ihm zur Rettung hinterher." Beide konnten der großen Strömung nicht trotzen und ertranken. "Die Magd wurde noch am selben Tag in der Traisen bei Waldlesberg tot aufgefunden. Die Leiche des Kindes wurde erst am 25. April bei der Eisenbahnbrücke in Traismauer entdeckt.", so die Historikerin. 1912 wurde die Mühle der Eltern freiwillig versteigert. Daraus entstand in weiterer Folge die "Butonia", eine Knopffabrik.

Das Sorgenkind Traisenbrücke

"Die Brücke über die Traisen nächst Traismauer war für das gesamte Umland eine zentrale Übergangsmöglichkeit.", berichtet die Römerstädterin, "1748 war die Brücke durch ständiges Hochwasser stark beschädigt und unbenutzbar." Nach langen, erfolglosen Verhandlungen zur Reparatur zwischen der Hofkanzlei Salzburg und dem Marktrat Traismauer schaltete sich am dreißigsten April 1750 die allerhöchste Instanz ein: Kaiserin Maria Theresia schickte ein unwirsches Schreiben an den damaligen Hauptmann, in dem sie befahl, die Brücke umgehend reparieren zu lassen, um das "kleine Küfelsalz" transportieren zu können. Ihm drohte widrigenfalls eine Geldstrafe von einhundert Dukaten. "Trotzdem geschah weiterhin nichts.", so Eder, "Im August war die Brücke schließlich gänzlich eingestürzt." Nach weiteren fehlgeschlagenen Verhandlungen und einer erneuten, schriftlichen Verständigung der Kaiserin, wurde am 21. März 1753 endlich vom Hauptmann zugesagt, das fehlende Holz in der hochfürstlichen Waldung Oberwölbling zu schlagen. Traismauer bekam wieder eine Brücke über die Traisen.

"Sisi" auf Durchfahrt

"Natürlich finden sich auch erfreuliche Ereignisse in der Geschichte der Traisen.", weiß Eder, "Eines davon war etwa die Brautfahrt von Kaiserin Elisabeth an der Donau im Jahr 1854." Am Schwemmplatz zur Traisen wurde zu "Sisis" Empfang ein hohes, dreiteiliges Portal errichtet, das mit Fahnen geschmückt war. Vor Traismauer prangte auf einer mit den Wappen Österreichs gezierten Säule ein großer Adler, an den Seiten weiße Schilder mit den Namenszügen des Kaiserpaares.

Die Eisenbahnbrücke: Hier wurde im Jahr 1896 ein totes Kleinkind geborgen.
Die Brücke hat eine turbulente Laufbahn hinter sich.
Autor:

Sarah Loiskandl aus Herzogenburg/Traismauer

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen