Fahrzeugbergung der FF Hain-Zagging

3Bilder

REGION. Zum bereits zweiten "still-alarmierten" Einsatz im neuen Jahr rückte die FF Hain-Zagging am fünften Jänner mit zehn Mann, zwei Einsatzfahrzeugen und einem Traktor aus. Ein von St. Pölten kommender Pkw mit drei Insassen bog von der salznassen L100 bei der "Radlberger Kreuzung" nach Großhain ab und dürfte dabei die extrem schmierige Schneedecke unterschätzt haben. Infolge rutschte das Auto über die kleine Böschung und blieb seitlich im Schnee stecken.
Nach einer stillen Alarmierung wurde mit einem Traktor und Rundschlinge das Fahrzeug gesichert aus der misslichen Lage befreit. Die Fahrt konnte ohne erkennbare Schäden fortgesetzt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen