700 Fechter kämpfen um WM-Titel

Bürgermeisterin Inge Rinke und Vizebürgermeister Dr. Reinhard Resch freuen sich gemeinsam mit Josef Poscharnig und den Sponsoren auf das Großereignis.
  • Bürgermeisterin Inge Rinke und Vizebürgermeister Dr. Reinhard Resch freuen sich gemeinsam mit Josef Poscharnig und den Sponsoren auf das Großereignis.
  • Foto: Stadt Krems
  • hochgeladen von Doris Necker

KREMS. Wer internationale Kampfluft schnuppern möchte, hat Mitte Oktober bei den „Fencing Masters World Championships“ in der Sporthalle Krems dazu Gelegenheit. Mit 41 Nationen aus allen Kontinenten ist dieses Sportereignis das internationalste das jemals in Krems stattgefunden hat. Über 700 Teilnehmer fechten um den Senioren-Weltmeistertitel in den klassischen Bewerben Florett, Degen und Säbel. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wird in drei Altersklassen gekämpft. 17 Bahnen stehen den Fecht-Masters in der Sporthalle zur Verfügung. „Dieses Großereignis ist für die Sportstadt und für die Tourismusregion ein wirkliches Highlight“, ist Bürgermeisterin Inge Rinke von der Breitenwirkung des Events überzeugt. „Zahlreiche Athleten aus unterschiedlichen Ländern haben bereits ihre Zimmer in Kremser Beherbergungsbetrieben gebucht“, betont auch Vizebürgermeister Dr. Reinhard Resch die positiven Impulse für die Kremser Wirtschaft.

Josef Poscharnig, Aushängeschild des Kremser Fechtsports, ist nicht nur für die Organisation der Weltmeisterschaft verantwortlich, er nimmt auch als einer der drei Kremser „Musketiere” aktiv an der WM teil. Außer ihm sind die Brüder Friedrich und Andreas Hrubesch im Kampf um die Medaillen mit dabei. Alle drei haben langjährige – auch internationale – Wettkampferfahrung. Die Bewerbe finden von 17. bis 21. Oktober, jeweils von 9 bis ca. 18 Uhr statt. Der Eintritt ist für Zuschauer frei. Auch die Eröffnungsfeier am Mittwoch, 17. Oktober, in der Sporthalle ist öffentlich zugänglich. Zur Begrüßung um 17.30 Uhr wird Fanfaremusik erklingen, ehe der Wachauer Heimat- und Trachtenverein Stein Volkstänze darbietet. Mit einer akrobatischen Einlage der Gruppe „Emotion Drop Art“ und einem historischen Schaufechtkampf wird zu den ersten Finalkämpfen übergeleitet.

Die Fecht-Union Krems wurde 1956 von Helmut Hauer gegründet und kann seither auf zahlreiche Erfolge verweisen. So konnten die Fechter im Jahr 1996 alle Landesmeistertitel nach Krems holen. Auch international bewiesen die Kremser Fechter immer wieder ihr Können, wie etwa die Brüder Friedrich und Andreas Hrubesch oder der derzeitige Europaranglistenführer Johannes Poscharnig. Die Homepage zur Veranstaltung www.fencingveterans2012.com informiert in drei Sprachen über das Programm und die aktuellen Ergebnisse.

Wo: Sporthalle Krems, Krems an der Donau auf Karte anzeigen
Autor:

Doris Necker aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.