Wie fair ist das Pielachtal?

Fair: Gerda-Maria Scheuer (Raiba), Petra Scholze-Simmel (Pielachtal Regionalbüro), Gastronom Hans Weiß, Ulrike Widmayer (Arbeitsgruppenleiterin Fairtrade Rabenstein), Gastronomin Helga Pirgmaier, Referent Thomas Wackerlig (Fairtrade Österreich).
  • Fair: Gerda-Maria Scheuer (Raiba), Petra Scholze-Simmel (Pielachtal Regionalbüro), Gastronom Hans Weiß, Ulrike Widmayer (Arbeitsgruppenleiterin Fairtrade Rabenstein), Gastronomin Helga Pirgmaier, Referent Thomas Wackerlig (Fairtrade Österreich).
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)

Rabenstein ist die erste Gemeinde im Pielachtal, die auf „Fairtrade“ setzt und informierte über erste Erfahrungen.
RABENSTEIN. Das Wort „fair“ bedeutet soviel wie „ordentlich“ oder „anständig“. So definierte es zumindest Thomas Wackerlig von Fairtrade Österreich beim neunten Steinschaler „Nachhaltigen Kamingespräch“ im Naturhotel Steinschalerhof. Als „anständig“ würden sich wohl die meisten „gstandenen“ Pielachtaler bezeichnen. Wie sieht es aber mit dem Umgang von Konsumgütern aus „Dritte-Welt-Ländern“ aus? Achten die Pielachtaler darauf, dass die eingekauften Produkte fair, also ohne Ausbeutung der Arbeitskräfte und möglichst ökologisch erzeugt wurden? Und wie ist das sicherzustellen?
Im Pielachtal ist Rabenstein jedenfalls die erste und bis jetzt noch einzige „Fairtrade-Gemeinde“, in der darauf geachtet wird, dass Produkte möglichst mit dem Gütesiegel des fairen Handels, also „Fairtrade“ erstanden werden.

Faire Bälle
Arbeitsgruppenleiterin Ulrike Widmayer und Vize-Bgm. Gottfried Auer berichten im Rahmen des „Nachhaltigen Kamingesprächs“ über ihr erstes Jahr als Fairtrade Gemeinde mit Veranstaltungen wie dem „Fairen Frühstück“ oder der Begegnung mit Gästen aus Ghana und Nicaragua. Besonders lobend erwähnt soll auch der Beach-Volleyball-Club werden, der bei seinen Veranstaltungen „faire Bälle“ verwendet, die ohne ausbeuterische Kinderarbeit hergestellt wurden.

Fair konsumieren kann man außerdem in Helgas Kaffeestube, im Bioladen Bauer und natürlich im Naturhotel Steinschalerhof.
Hausherr Johann Weiß von den Steinschaler Naturhotels bedankte sich im Anschluss an die Diskussion und die FAIRkostung bei allen Anwesenden sowie bei der Raiffeisenbank Region St. Pölten und Fairtrade Österreich für die Unterstützung. Der nächste Termin in dieser Gesprächsreihe ist der 30.Mai 2011. Dann erfahren wir mehr, über die Zukunft der Photovoltaik.

Zur Sache
Fairtrade Österreich ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des fairen Handels mit dem Süden. Der weltweite Umsatz von Fairtrade Produkten hat sich von 2004 bis 2009 vervierfacht. Mittlerweile liegt er etwa bei 3,5 Mrd. Euro. Jährlich. Jede 4. Banane, die in Österreich gekauft wird ist eine Fairtrade Banane. Dabei werden in Summe nicht mehr Bananen gekauft. Das bedeutet, dass eine Umschichtung hin zum bewussteren Einkauf begonnen hat.
Das Fairtrade Logo ist bereits sehr vielen Menschen bekannt. Doch nur wenige wissen, was tatsächlich dahinter steht. Moderatorin Martina Schmid und rund 30 Interessierte aus dem Pielachtal erfuhren von Thomas Wackerlig Details über die Fairtrade Organisation. Diese handelt nicht selbst mit Gütern, sondern sie legt Sozialstandards fest, fördert den fairen Handel und unterstützt Kleinbauernfamilien in Entwicklungsländern

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Vortrag des renommierten Genetikers findet sowohl als Präsenzveranstaltung als auch als Livestream statt.
1 2

Corona-Virus
Vortrag von Genetiker Josef Penninger zu den Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen

Ärzten ist der Name "Josef Penninger" ein Begriff und steht für eine der größten Hoffnungen im Kampf gegen das Corona-Virus. Der Namensgeber für ein Medikament und Professor an einer der bekanntesten Universitäten weltweit, kommt nach Wien, um über Entwicklungen neuer Therapien von Virusinfektionen zu sprechen.  NIEDERÖSTERREICH (red.) Der renommierte Genetiker und Direktor am Life Sciences Institute der University of British Columbia in Vancouver, Prof. Dr. Josef Penninger, wird am 28....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen