25.10.2017, 16:29 Uhr

Eintauchen in die Welt der Farben

Künstlerin Christine Huber mit Propst Maximilian Fürnsinn

Die Ausstellung „Impression – Expression – Abstraktion“ wurde im Reitherhaus in Herzogenburg eröffnet.

HERZOGENBURG (bg). Eintauchen in die Welt der Farben und sich inspirieren lassen. Bunt präsentiert sich seit vergangenen Freitag das Reither-Haus in seiner neuen Aufgabe als Kunst- und Kulturhaus von Herzogenburg. Dieses wurde mit der Vernissage von den Künstlern Ernst Zickbauer, Adelheid Torky und Christine Huber feierlich eröffnet. Beeindruckt von der bildlichen Darstellung eines Tanzes gab Manuel Krückl seine Leidenschaft preis, selbst ein guter Tänzer zu sein. „Ja! Farben lösen Gefühle in uns aus.“ Unternehmer Eduard Knabb wählte vorerst ein weißes Bild, mit dem er „Erfolg“ verbindet, dann entschied er sich spontan für blau. Die warmen Farben bevorzugte Anneliese Fischer und Elisabeth Zwicker nahm sich für die Wirkung der Bilder viel Zeit: „Die braucht man, um die Farben empfinden zu können“. Wer sich zukünftig in aller Ruhe den Werken hingeben möchte, kann dies nun im neuen Kunsthaus von Herzogenburg.

KOMMENTAR
von Barbara Gschnitzer
Mit den feierlichen Worten "Kunst macht man nicht, Kunst lebt man", wurde das Kulturhaus eröffnet. Dabei waren unter anderem Bürgermeister Franz Zwicker, Probst Fürnsinn, Unternehmer und zahlreiche Gäste. Damit wurde der bedeutende Stellenwert von Kunst und Kultur in der Stadt deutlich sichtbar gemacht. Das schöne Ambiente des Reither-Hauses lädt zum Verweilen vor den Werken ein. Künstler finden hier einen würdevollen Rahmen, ihrem Schaffen Ausdruck zu verleihen und Herzogenburg darf sich über eine weitere Bereicherung freuen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.