28.09.2016, 08:24 Uhr

"So singt Wien" in Herzogenburg

nita Hofmann, Prok. Teufl (Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach), Magdalena Wolf, Gernot Hadwiger, Rosemarie Hadwiger (Foto: www.truecolor.at)
HERZOGENBURG. Vergangene Woche verwandelte sich der Augustinussaal des Stiftes Herzogenburg in Kooperation der Musikschule sowie der Sparkasse Herzogenburg-Neulengbach Privatstiftung in den Heurigen „Zur Reblaus“, Spielort der Operette „So singt man nur in Wien“. Anita Hofmann und Rosemarie Hadwiger in den Rollen der beiden Hauptakteurinnen entführten das ausverkaufte Haus in die Kaiserzeit und faszinierten mit vielen Melodien u.a. von Robert Stolz. In weiteren Rollen glänzten Gernot Hadwiger als Reblaus-Pianist und Magdalena Wolf in der Rolle der Wirts-Tochter. Eine Augenweide waren sowohl das detailreiche Bühnenbild als auch die liebevoll gewählten Kostüme. Das Publikum honorierte die rundum gelungene Vorstellung mit andauerndem Standing Ovation.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.