22.09.2014, 00:00 Uhr

Damals und heute: Kapelle in der Danckelmannallee

Die Ausstellung "Farben aus dem Paradies" zeigt bis 12. Oktober 2014 im "Museum Region Neulengbach" Werke des Plankenberger Malerkreises. Ein Ausdruck dieses Beitrags gilt als Gutschein für einen ermäßigten Eintrittspreis von 3 Euro.

Museum Region Neulengbach, Hauptplatz 2, 3040 Neulengbach

Öffnungszeiten:
FR 14.00 – 18.00 Uhr
SA, SO und Feiertag 11.00 – 17.00 Uhr

Farben aus dem Paradies – Die Landschaftsgärten des Plankenberger Malerkreises

Nach der erfolgreichen Ausstellung „100 Jahre Egon Schiele in Neulengbach“ 2012 spürt das "Museum Region Neulengbach" dieses Jahr dem „Plankenberger Malerkreis“ nach.

Anhand zahlreicher Originaldokumente und Originalwerke wird ein spannender Einblick in eine der bedeutendsten österreichischen Kunstereignisse des 19. Jahrhunderts ermöglicht. Im Schloss Plankenberg bei Neulengbach fand auf Initiative von Emil Jakob Schindler, vor allem während der Sommermonate, in den 1880er-Jahren bis zur Jahrhundertwende eine „Sommerakademie“ für Malerei statt. Sie wurde ein Ursprungsort für den österreichischen Stimmungsimpressionismus, einer neuen Form von Landschaftsmalerei.

Erstmals konnten dabei auch Künstlerinnen teilnehmen, war doch den Frauen die Absolvierung einer Kunstakademie in der damaligen Habsburgmonarchie untersagt. Viele der präsentierten Werke widmen sich explizit den Künstlerinnen im Umfeld des „Plankenberger Malerkreises“, insbesondere Therese Schachner.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.