01.09.2014, 12:06 Uhr

Die Kunst des Fotografierens

Drei Enten ab Schlossteich in Sitzenberg (Foto: Schreiber)

Fotos sind Momentaufnahmen und Erinnerungen. Ein junger Traismaurer lebt für die Fotografie.

TRAISMAUER (je). Fotografieren ist eine Kunst. David Schreiber (31) aus Traismauer sieht ebendiese Kunst als seine Berufung.

Papa als Inspiration
David hat die Liebe zur Fotografie von seinem Papa geerbt. Dieser hat schon zu Davids Kindertagen das hauseigene Badezimmer in eine Dunkelkammer verwandelt und dort selbst seine Bilder ausgearbeitet. Schon vor einigen Jahren entdeckte auch David seine Leidenschaft für die Fotografie.
Da hat er dann seine erste professionelle Kamera von Papa erhalten. Manchmal fotografieren die beiden auch gemeinsam, dabei geht es in vielen Fällen auch um die Unterschiede zwischen analoger und digitaler Fotografie.

Vom Hobby zum Beruf
Anfang des Jahres hat sich der passionierte Hobbyfotograf, der zuvor in den Bereichen Marketing und Pressearbeit tätig war, dazu entschieden, sein langjähriges Hobby zum Beruf zu machen. Das hat auch damit zu tun, dass sich die Berufsfotografenverordnung geändert hat und nun nicht mehr ausschließlich eine Lehre mit Meisterprüfung dafür notwendig ist, um als Fotograf arbeiten zu können. Da es aber noch viel zu erlernen gibt und dem Traismaurer Ausbildung wichtig ist, wird er ab September eine zweijährige fachspezifische Ausbildung an einem Wiener Kolleg machen.

Fotografieren als Kunst
David fotografiert, was ihn interessiert, was ihm reizvoll erscheint. Er hat sich mit Büchern und Zeitschriften in das Thema Fotografie eingelesen, auch das Internet dient ihm als Informations- und Inspirationsquelle.
"Wenn jemand sagt, deine Kamera macht schöne Fotos, dann ärgert mich das. Immerhin hat Fotografieren auch etwas mit dem Können des Fotografen und der Ausarbeitung zu tun", so David über zweifelhafte Komplimente.

Website und Facebook
"Ich habe mir eine eigene Website und eine Facebookseite erstellt, da ich nicht will, dass meine Fotos nur in der Schublade landen, sondern gesehen werden", schildert David seinen Schritt an die Öffentlichkeit.

David Schreiber im Foto-Wordrap

Fotografieren ist für mich… eine Leidenschaft und ein positiver Antrieb.
Ein Foto… sagt auch immer etwas über den Fotografen aus.
Meine Lieblingsfarbe ist… grün.
Morgens… und abends hat man das beste Licht zum Fotografieren.
Fotogen bedeutet…, dass jemand schön anzusehen ist.
Für das perfekte Foto braucht man… auch ein Quäntchen Glück.

David Schreiber auf FB

David Schreibers Homepage
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.