01.09.2014, 11:03 Uhr

Ein Heim für Kinder

"Die Lebensgeschichte prägt Kinder. Wir versuchen mit und für sie das Beste zu erreichen", sagt Katrin Reithmayr.

In der Garage steht ein Kleinbus, am Tisch haben problemlos 15 Personen Platz und im Keller gibt es einen Bewegungsraum. Wir sind hier in der Außenwohngruppe des gemeinnützigen Vereins Rettet das Kind Niederösterreich.

Ein Haus für Kinder

"Schon beim Bau dieses Hauses wurde darauf geachtet, die Erfordernisse einer Außenwohngruppe zu erfüllen", erklärt die Sozialpädagogin Katrin Reithmayer.
Hier leben Kinder und Jugendliche, deren Eltern aus unterschiedlichsten Gründen nicht in der Lage sind, ihre Kinder entsprechend zu versorgen. "Aber der Kontakt zu den Familien reißt nicht ab, auch wenn die Umstände oft schwierig sind", so Reithmayr.
Meist bleiben die Kinder, wenn keine Rückkehr in die Familie möglich ist, bis zur Volljährigkeit und bei Bedarf darüber hinaus in der Außenwohngruppe.

Heimat auf Lebenszeit

Durch Schule, Freundschaften und Vereinsleben sehen die Kinder und Jugendlichen die Wohngemeinde auch als Heimat.
"Die jungen Erwachsenen, die aus der Außenwohngruppe hinausgewachsen sind, siedeln sich in der näheren Umgebung an", freut sich Reithmayr den Kontakt zu den ehemalige Schützlingen nicht zu verlieren.
"Sie kommen immer wieder gern in ihr altes Zuhause, weil sie wissen dass sie bei Bedarf mit Unterstützung rechnen können", so die sympathische Sozialpädagogin.

Der Verein

Rettet das Kind Niederösterreich betreut Kinder, Jugendliche und Familien im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe.
Das Betreuungsangebot des gemeinnützigen Vereins umfasst unterschiedliche Wohnformen, mobile Betreuung sowie Nachmittagsgruppen. Rund 80 Kinder und Jugendliche werden in zehn Außenwohngruppen in Niederösterreich betreut. Die Finanzierung der privaten Organisation erfolgt großteils über Mittel der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe sowie über Spenden. www.rettet-das-kind-noe.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.