10.10.2014, 09:37 Uhr

Landestheater für drei Nestroy-Preise nominiert

Für "Weh dem, der lügt!" wurde das Landestheater in der Kategorie "Beste Bundesländer Aufführung" für den Nestroy-Preis nominiert. (Foto: Josef Gallauer)
ST. PÖLTEN (red). Das Landestheater Niederösterreich wurde in der Kategorie "Beste Bundesländer Aufführung" mit den Produktionen "Weh dem, der lügt!" und "Meine Mutter, Kleopatra" für den Nestroy Theaterpreis 2014 nominiert. In der Kategorie "Bester Nachwuchs" ist das Ensemblemitglied Swintha Gersthofer für ihre Rolle der Edrita in "Weh dem, der lügt!" im Rennen um den Nestroy-Preis, mit dem seit dem Jahr 2000 herausragende Leistungen an österreichischen Bühnen ausgezeichnet werden.

"Die drei Nominierungen für den Nestroy-Preis 2014 sind für das Team des Landestheaters eine sehr schöne Bestätigung, dass wir mit unserer Arbeit nicht nur hier in St. Pölten und ganz Niederösterreich unser Publikum erreichen, sondern unsere künstlerische Arbeit überregional geschätzt und wahrgenommen wird", zeigt sich das Landestheater über die Nominierungen erfreut. "Die Nominierung Swintha Gersthofers, einer unserer jungen talentierten Schauspielerinnen, in der Kategorie Bester Nachwuchs, ist nicht nur eine wunderbare Anerkennung und gleichzeitige Herausforderung für Swintha Gersthofer, sondern auch für mich als Künstlerische Leiterin eine ganz wichtige Wegmarke, da mir die Förderung von jungen Talenten in allen Bereichen ein großes Anliegen ist", so die Künstlerische Leiterin Bettina Hering.

Die Preise werden am 10. November im Rahmen der Nestroy Gala in der Wiener Stadthalle vergeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.