24.08.2016, 08:43 Uhr

Liebe Leserinnen und Leser!


(Foto: privat)
Liebe Leserinnen und Leser!

Mit der Sanierung und dem teilweisen Neubau des Rathauses tätigt die Stadtgemeinde Herzogenburg mit geschätzten Baukosten von € 4,5 Mio. netto die größte Investition in ihrer Geschichte.
Notwendig wurde diese Investition durch die erforderliche thermische Sanierung der bereits in die Jahre gekommenen Gebäude und der fehlenden Barrierefreiheit. Nicht nur für das Rathaus sondern vor allem für das Ärztezentrum ist die Barrierefreiheit von besonderer Bedeutung. So kann zukünftig gewährleistet werden, dass die Patienten die Ordinationen der praktischen Ärztin Dr. Seidler-Silbermayr, der Frauenfachärztin Dr. Müllner und der Hautfachärztin Dr. Korn sowie der klinisch- und gesundheitspsychologischen Praxis von Mag. Holubek über den Aufzug und den im Innenhof angebauten Erschließungsgang barrierefrei erreichen.
Nachdem bereits ca. 70% der Arbeiten ausgeschrieben und beauftragt wurden, kann festgestellt werden, dass nicht nur der Kostenrahmen eingehalten wird, sondern auch der Baufortschritt derzeit dem Bauzeitplan voll entspricht. So sollte rechtzeitig zu den Feierlichkeiten „90 Jahre Stadterhebung“ eine Eröffnung im Herbst des kommenden Jahres möglich sein.

Vor der Tür stehen schon die NÖ Kindersommerspiele. Dies ist ein untrügerisches Zeichen, dass auch das Ferienende naht. Viele Besucher werden unsere Stadt an diesen beiden Wochenenden (26. - 28.8. und 2.- 4.9.2016) besuchen und wieder unbeschwerte und fröhliche Stunden im Stift verbringen.
Ich möchte Sie auch auf die Herzogenburger Wirtschaftsausstellung vom 30. September bis 2. Oktober bereits hinweisen, die mit einem umfangreichen Rahmenprogramm im Freizeitzentrum stattfindet und Sie, liebe Leserinnen und Leser einladen, diese Wirtschaftsschau unserer Herzogenburger Betriebe zu besuchen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Bürgermeister
Franz Zwicker
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.