20.03.2017, 14:46 Uhr

Regionauten-Gedicht zum Tag der Poesie: "Du musst das Leben nicht verstehen"

Der Tag der Poesie - soviel sei schon verraten: das schönste Gedicht zum Tag der Poesie kommt aus Traismauer. Ab 22.März in den Bezirksblättern. (Foto: Perry)

Karl Kolts Gedicht zum Tag der Poesie.

HERZOGENBURG/TRAISMAUER(jp). Im Rahmen des Gedicht-Gewinnspiels hat uns Karl Kolt düstere Verse geschickt. Es bezieht sich auf Rainer Maria Rilkes gleichnamiges Gedicht. Das schönste Gedicht aus der Region lesen Sie ab 22.März in den Bezirksblättern Herzogenburg/Traismauer.

Du musst das Leben nicht verstehen

Nach Rainer Maria Rilke

Du musst das Leben nicht verstehen
es wird auch ohne Dich vergehen
Du brauchst Dich auch nicht weiter zu bemühen
denn deine Schandtaten werden verglühen
im Rachefeuer meiner Geistermacht
Du musst das Leben wirklich nicht verstehen

Denn was dir Gutes oder Schlechtes auf den Weg gegeben
Du hast es nicht verdient
und es wird Dir zur Qual im Leben
Du schadest Dir nur selbst
denn Du hast mir nichts gegeben
was mir gebühret für mein Bewußtseins Streben

So wirst Du sterben ganz für Dich allein
Nichts und Niemand wird Dein Nachruf sein
Niemand Dich je zu schätzen wissen
der Höllen Hund nagt schon an Dein Gewissen
in der Erinnerung anderer wirst Du nur totgebissen
denn es ist sinnlos Dich zu bekehren

darum wirst Du Dein Leben nie verstehen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.