21.09.2014, 20:07 Uhr

"WiWi-Ball": Wirte und Wirtschaft ziehen an einem Strang

Gastronomie, Wirtschaft und Marketing an einem Tisch: Leo Graf, Mario Burger und Matthias Weiländer.
ST. PÖLTEN (jg). "Man sucht neue Herausforderungen – was können wir etwa tun, um den Ball für Gäste interessanter zu machen", beschreibt Wirte 3100-Obmann Leo Graf die Intention hinter der neuen Kooperation zwischen den St. Pöltner Gastronomen und heimischen Wirtschaftstreibenden: Zum elften Mal laden die Wirte 3100 heuer am 25. Oktober zu ihrem längst traditionellen Ball am Tag vor dem Nationalfeiertag. Und doch ist dieses Mal alles ein wenig anders. Denn der Ball wird heuer gemeinsam mit dem Wirtschaftsbund und der Plattform "St. Pölten 2020" über die Bühne gebracht.

"Die Stimme von Rapid"

"Es hat schon länger keinen echten Wirtschaftsball in der Landeshauptstadt gegeben. Deshalb freut es uns, dass wir die Synergien nutzen können und jetzt gemeinsam eine Ballnacht der Superlative organisieren werden", so Mario Burger vom Wirtschaftsbund.
Mit der Kooperation soll ein breites Publikum angesprochen werden. Ziel ist es, 1.200 Gäste am 25. Oktober ins VAZ zu locken. Als dahingehendes Zugpferd soll neben kulinarischen Köstlichkeiten von der Gaststätte Figl, Wutzl Gastro, vom Roten Hahn und vom Hotel Gasthof Graf Andi Marek fungieren. Die "Stimme von Rapid" wird durch den Ball führen und auch bei der Mitternachtseinlage eine Rolle spielen.

Karten für den Ball gibt es im Hotel Gasthof Graf, im Fliegerbräu, im VAZ und in der Sparkasse (Domgasse 5). Tischreservierungen nimmt Frau Genner unter 0676/6226090 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.