14.10.2014, 19:00 Uhr

Bürgermeister der Region zu Gast bei BNI in St. Pölten

Das Führungsteam mit Chapterdirektor Dr. David Leisch, Anton Mayringer und Ingrid Rauch mit den Gästen beim Businessfrühstück: Stadträtin Mag. Ingrid Heihs, Abgeordneter zum NÖ Landtag, Dr. Martin Michalitsch, Regierungsrat Josef Jahrmann, Ing. Leopold Gruber-Doberer, Michael Küttner, Helmut Fischer, Florian Baumgartner, Reinhard Breitner, Gerhard Jun, Anton Priesching, Oliver Speck, Martin Burger. (Foto: Fotostudio Erich Wurst)

Politik und Wirtschaft knüpften Kontakt

ST. PÖLTEN (red). Bürgermeister beziehungsweise politische Vertreter von Gemeinden sind wichtige Partner der Wirtschaftstreibenden. Aus dieser Tatsache entstand die Idee, das BNI-Chapter Symphonie aus St. Pölten vorzustellen und Kontakte zu knüpfen.
So waren vergangenen Freitag zwölf politische Vertreter aus den Bezirken St. Pölten, St. Pölten-Land, Melk, Lilienfeld und Tulln zum Business-Frühstück geladen. David Leisch, Chapter-Direktor, stellte das Netzwerk für UnternehmerInnen mit dem Leitgedanken „Wer gibt, gewinnt“ vor. Im Anschluss präsentierten sich alle 35 Mitglieder mit speziellen Angeboten für Gemeinden.

Effizienz durch Weiterempfehlungen

Die Gäste, darunter Stadträtin Ingrid Heihs aus St. Pölten, Martin Michalitsch, Bürgermeister von Eichgraben, und Regierungsrat Josef Jahrmann aus Loosdorf, zeigten sich beeindruckt vom professionellen Ablauf des Meetings, der Effizienz und der guten Zusammenarbeit und der erzielten Ergebnisse durch Weiterempfehlungen innerhalb der Gruppe.
Auch Partnerdirektor Manfred Winter streute Leisch und seinem Führungsteam Rosen: „Ich habe in den vergangenen sechs Jahren rund 370 Meetings besucht, aber selten ein so gelungenes erlebt!“

Niederösterreich erzielt höchsten Umsatz

Seit Jahresbeginn konnten die UnternehmerInnen der Chapter in NÖ stolze 15 Millionen Euro Umsatz lukrieren. Die Region NÖ liegt damit auf dem ersten Platz der internen Statistik von BNI Österreich-Deutschland per Ende des 3. Quartals 2014. Der gemeldete Umsatz entsteht aus Geschäften der gegenseitigen, provisionsfreien Weiterempfehlungen.

BNI – Netzwerk für UnternehmerInnen

BNI ist ein professionelles Netzwerk für Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Mitglieder unterstützen sich gegenseitig durch Geschäftsempfehlungen und neue Kontakte. BNI steht für Business Network International – es ist das größte Unternehmensnetzwerk für Geschäftsempfehlungen. Weltweit gibt es 150.000 Mitglieder. In Niederösterreich bestehen derzeit 10 Chapter, das St. Pöltner „Symphonie“ hat rund 35 Mitglieder aus genauso vielen Branchen. Diese treffen sich jeden Freitag von 7 bis 8.30 Uhr zum Business-Frühstück. Die Tagesordnung ist genau strukturiert: jedes Mitglieder präsentiert sich in 60 Sekunden, es werden Empfehlungen ausgetauscht, Termine vereinbart und die Aktivitäten der vergangenen Woche bekannt gegeben. Das Ziel der Treffen ist rein geschäftlich. Das Netzwerk funktioniert nach dem Prinzip der Mundpropaganda.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.