Alfred "Fritz" Dünmann
Ein Stein zum ewigen Gedenken

Gerald Netzl und Laurin Rosenberg (v.l.) mit den Honoratioren des SK Rapid Wien bei der Einweihung des Gedenksteins.
2Bilder
  • Gerald Netzl und Laurin Rosenberg (v.l.) mit den Honoratioren des SK Rapid Wien bei der Einweihung des Gedenksteins.
  • Foto: SK Rapid
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Der erst zweite Stein der Erinnerung wurde in Hietzing gelegt. Er soll an Alfred "Fritz" Dünmann erinnern.

WIEN/HIETZING. Seit 2005 werden die Steine der Erinnerung als Denkmäler in den Gehsteig vor den ehemaligen Wohnorten deportierter Wiener Jüdinnen und Juden eingelassen. Die kleinen Betonblöcke mit einem Messingschild tragen die Namen der dort ehemals wohnhaften Opfer – auf dass diese niemals vergessen werden.

Sollten in Hietzing mehr "Steine der Erinnerung" verlegt werden?

In Wien wurden bislang mehr als 1.200 dieser Steine verlegt. In Hietzing hat es ein wenig länger gedauert: Erst im Oktober des vergangenen Jahres wurde in der Schweizertalstraße 30 im 13. Bezirk der erste "Stolperstein", wie er im Volksmund genannt wird, verlegt. Er erinnert an den Jahrestag der Deportation des Ehepaars Lichtblau.

Alfred Dünmann war in der Frühphase von Rapid als Spieler im Einsatz.
  • Alfred Dünmann war in der Frühphase von Rapid als Spieler im Einsatz.
  • Foto: SK Rapid
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Vor kurzem wurde in der Feldkellergasse 38 ein weiterer Stein eingeweiht. Dazu fanden sich Honoratioren des SK Rapid Wien wie etwa Geschäftsführer Christoph Peschek, Trainer Zoran Barišić und Vereinspräsident Martin Bruckner ein. Aus gutem Grund: Gedacht wurde nämlich Alfred "Fritz" Dünmann.

Wer war Alfred Dünmann?

Alfred Dünmann, geboren am 5. Dezember 1884 in Wien, war in der Frühphase von Rapid als Spieler im Einsatz. "Darüber hinaus lief er auch für das österreichische Nationalteam als Stürmer auf", erinnert Laurin Rosenberg vom Rapideum an den Spieler, der Ende 1942 ins Konzentrationslager Auschwitz deportiert und dort schließlich ermordet wurde.

"Niemals vergessen!" hat sich der SK Rapid Wien auf die Fahne geschrieben – und das ist kein Lippenbekenntnis wie die 2011 erschienene Studie "Grün-Weiß unterm Hakenkreuz" beweist. "Sie hat einen Maßstab in der Forschung zu österreichischen Fußballvereinen gesetzt", so Laurin Rosenberg, der sich die Aufarbeitung der Vereinsgeschichte zur Aufgabe gemacht hat. Damit werde nicht nur die vielfältige Geschichte des SK Rapid Wien beleuchtet, "sie entzieht auch Versuchen der Unterwanderung der Fanszene durch Neonazis jeglichen Boden", fasst der Leiter des Rapideums die Intention zusammen. Dank gebührt auch den Grün Weißen Akademikern. "Dieser Stein der Erinnerung konnte durch Spenden unserer Mitglieder finanziert werden", so Gerald Netzl vom Fanklub.

Wegen Corona fand die Feier in kleinstem Rahmen statt. "Sobald es wieder möglich ist, planen wir eine Gedenkveranstaltung, die dem Anlass würdig ist", so Laurin Rosenberg.

Gerald Netzl und Laurin Rosenberg (v.l.) mit den Honoratioren des SK Rapid Wien bei der Einweihung des Gedenksteins.
Alfred Dünmann war in der Frühphase von Rapid als Spieler im Einsatz.
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
2 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen