Wien-Wahl 2020
Hietzinger Spitzenkandidaten zur Gesundheitsversorgung im Bezirk

Nicht jeder Hietzinger ist mit der Gesundheitsversorgung im Bezirk zufrieden.
7Bilder
  • Nicht jeder Hietzinger ist mit der Gesundheitsversorgung im Bezirk zufrieden.
  • Foto: Berger
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Immer mehr Menschen ziehen nach Hietzing. Aber gibt es für sie alle auch genügend Kassen- und Hausärzte? Ist die Gesundheitsversorgung gewährleistet?

HIETZING. Grundsätzlich sind die Hietzinger zufrieden, wie eine Umfage der bz ergab. Ein Problem sehen jedoch viele, etwa Barbara E.: "Was die medizinische Versorgung angeht, bin ich sehr in Sorge. Es gibt immer mehr Wahlärzte. Wir verlieren die Kassenärzte." Dazu Hannes S.: "Es ist nicht einzusehen, dass immer wieder privat gezahlt werden muss, was vor allem ältere Personen sehr belastet."

Wir haben die Spitzenkandidaten im Bezirk gefragt, wie sie zu diesem wichtigen Thema stehen.

Silke Kobald (ÖVP):
„Ich bin froh darüber, dass es vergangenes Jahr gelungen ist, drei neue Kinderärzte mit Kassenverträgen nach Hietzing zu holen. Auch das Ärztezentrum am Montecuccoliplatz wird ausgeweitet. Der weitere Ausbau des Krankenhauses Hietzing und auch des Standortes Rosenhügel entsprechend des Stiftungszweckes der Rothschildstiftung ist Ziel meiner Bemühungen.“

Matthias Friedrich (SPÖ):
„Die Lebenserwartung steigt. Daher ist eine sichere medizinische Versorgung – vor allem mit Ärzten mit Kassenverträgen – besonders wichtig. Gesundheitsstadtrat Peter Hacker hat ja bereits angekündigt, mehrere Primärversorgungseinheiten bauen zu lassen. Unsere Aufgabe wird es sein, dafür Sorge zu tragen, dass wir in Hietzing davon entsprechend profitieren.“

Georg Heinreichsberger (FPÖ):
„Allem voran muss der Zugang zu Kassenverträgen liberalisiert werden. Ein Vorschlag von uns ist eine Mischvariante, sprich: ein Wahlarzt mit halbem Kassenvertrag. Darüber hinaus fordern wir mehr Studienplätze der Humanmedizin für österreichische Staatsbürger, die nach Abschluss des Medizinstudiums im Land gehalten werden müssen und dann auch in Hietzing praktizieren.“

Christopher Hetfleisch-Knoll & Ramona Wendtner (Grüne):
„Der Zugang zu Kassenärzten im 13. Bezirk muss für alle Generationen sichergestellt werden. Neben den Hausärzten sind vor allem Kinderärzte und Gynäkologen knapp. Der von der Stadt Wien vorgestellte Startbonus für neue Kassenordinationen kann hier einen ersten Anreiz schaffen. Weiters unterstützen wir die Aktion ,Demenzfreundlicher Bezirk’.“

Johannes Bachleitner (Neos):
„Für Ärzte ist es schwierig, moderne Gesundheitszentren mit Kassenvertrag zu eröffnen, da die Kassen ausgesprochen unflexibel sind. Dabei wäre das Interesse bei vielen Ärzten groß. Wir müssen hier den Druck auf die Kassen erhöhen und haben uns zum Ziel gesetzt, ein neues Kassengesundheitszentrum nach Hietzing zu holen. Dieses Ziel verfolgen wir mit vollem Einsatz.“

Günter Kasal (Team HC)
„Ich habe das Gefühl, dass dieses Thema gerade in Wahlkampfzeiten etwas übertrieben wird. Wirklich dringender Handlungsbedarf besteht hingegen sowohl im ambulanten als auch stationären Pflegebereich. Aber natürlich werden wir alles unternehmen, um all jene Kassenärzte zu unterstützen, die sich in unserem wunderschönen Bezirk niederlassen wollen.“

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
8 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen