Eine Stimme gegen Mobbing
Neue Initiative soll Opfern helfen

Maria Lehner hat ihrem Sohn Niklas dabei geholfen, mit Mobbing fertigzuwerden. Nun unterstützt sie auch andere dabei.
2Bilder
  • Maria Lehner hat ihrem Sohn Niklas dabei geholfen, mit Mobbing fertigzuwerden. Nun unterstützt sie auch andere dabei.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Mit ihrer Initiative mobbingfree.com will die Hietzingerin Maria Lehner Mobbing-Opfern Gehör verschaffen.

HIETZING. Jedes fünfte Kind wird in Österreich gemobbt. "Das ist kein Kavaliersdelikt", sagt die Hietzingerin Maria Lehner.

Immer öfter sind Kinder – vor allem in der Schule – mit diesem Problem konfrontiert. Dabei steckt oft nicht einmal eine böse Absicht dahinter. Meist wissen die sogenannten "Täter" gar nicht, welch schweres Leid sie ihren "Opfern" antun.

Als Mutter eines gemobbten Sohnes weiß Maria Lehner genau, wie verletzend die oft gedankenlosen Sticheleien sein können. Mit ihrer Unterstützung und nach intensiven Gesprächen mit den Lehrern ihres Sohnes konnte die Situation geklärt werden. "Niklas hat es geschafft, aus diesem Mobbing-Leid zu entkommen. Er führt nun seit über zwei Jahren wieder ein Leben, das für ihn lebenswert ist", erzählt sie.

Ihre Erfahrungen haben Maria Lehner dazu bewogen, aktiv zu werden. "Aus Dankbarkeit und als Hilfe für andere habe ich die Plattform www.mobbingfree.com gegründet. Diese soll aufzeigen, dass es möglich ist, wieder in ein wunderbares Leben zu finden." Die Plattform richtet sich jedoch nicht nur an die Opfer und deren Angehörige. Das übergeordnete Ziel der Initiative ist es, ein Bewusstsein für die Thematik zu schaffen und damit Mobbing vorzubeugen.

Prominente Unterstützer

"Es sind mehr junge Menschen betroffen, als man denkt", sagt Maria Lehner. Viele von ihnen unterstützen sie bei ihrer Arbeit, etwa die 17-jährige Steffi Hruby, die auf der Kurzvideoplattform TikTok unter dem Namen @steffkoo mehr als 200.000 Follower und mehr als 20.000 Fans auf Instagram hat. Die junge Niederösterreicherin hat am eigenen Leibe erfahren müssen, wie es sich anfühlt, gemobbt zu werden. Aus diesem Grund ist sie eines der Gesichter, die der Plattform zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen sollen. Und sie ist nicht die Einzige.

Auch der erfolgreiche Winzer Leo Hillinger und die bekannte Schlagerband "Die Nockis" unterstützen Maria Lehner bei ihrer Arbeit mit persönlichen Botschaften, die auf www.mobbingfree.com zu lesen und zu hören sind. Sie teilen ihre eigenen Erfahrungen mit Mobbing und machen Mut, sich dagegen zu wehren und sich helfen zu lassen.

Wer sich der Aktion anschließen möchte, findet unter den Accounts @mobbingfree (TikTok) oder @mobbingfree_ (Instagram) genaue Infos. "Betroffene können uns auch per E-Mail an office@mobbingfree.com ihre persönliche Geschichte erzählen", fordert Maria Lehner all jene, die nach Hilfe suchen, dazu auf, ihr zu schreiben.

Zum Abschluss des Gesprächs und zum Beginn des neuen Jahres hat sie noch eine Botschaft: "Als ein sehr positiver Mensch, der dem Lebensfluss vertraut, möchte ich den Menschen Mut machen und sagen: Es gibt das Morgen, das alles besser macht!"

Infos: www.mobbingfree.com

Maria Lehner hat ihrem Sohn Niklas dabei geholfen, mit Mobbing fertigzuwerden. Nun unterstützt sie auch andere dabei.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen