Neuer Betreiber für Klimt-Villa

Baris Alakus (l.) löst Wilhelm Rasinger als Leiter ab.
2Bilder

HIETZING. Ein Kunst- und Kulturzentrum wie die Klimt-Villa braucht viel Pflege. Der ehemalige Betreiber Wilhelm Rasinger war ambitioniert: "Ich hätte durchaus investiert, aber nicht unter diesen Vertragsbedingungen."

Grund für den Abschied von Rasinger sind Meinungsverschiedenheiten zwischen ihm und den Inhabern. Rasinger setzte sich für bessere Öffnungszeiten ein, "aber da wirst du schon schief angeschaut". Zurzeit ist die Klimt-Villa an vier Tagen in der Woche geöffnet.

Wechsel der Betreiber

In einen Kulturbetrieb zu investieren, lohne sich nur selten, meint Wilhelm Rasinger. Vor allem die Garage ist ihm ein Dorn im Auge. "Diese Garage zerstört das Bild der Villa. Zum Glück ist sie mittlerweile von Efeu überwachsen", meint Rasinger scherzhaft. Nun gibt er die Führung an Baris Alakus ab. Dieser hat sich mit zwei Kollegen des Klimt-Vereins zusammengeschlossen, um das Haus vor dem Leerstand zu retten. Auch er hat bereits Pläne für das Kulturzentrum. Alakus will während der Öffnungszeiten einen kleinen Gastronomiebetrieb eröffnen. "Das wird sicher kein Restaurant sein, aber die Gäste sollen mit Kaffee und Kuchen versorgt werden – so wie es Klimt geliebt hat", meint Alakus. Dadurch soll die Villa auch als Ausflugsziel attraktiver werden.

Das Gebäude in der Feldmühlgasse ist jedoch kein Museum: "Die Leute kommen vor allem wegen der Atmosphäre", meint Rasinger. In der Villa sind zwar keine Originale ausgestellt, dafür ist sie mit hochwertigen Repliken ausgestattet. "Originale auszustellen, ist nicht eingeplant. Wir werden aber für diverse Sonderausstellungen weitere Repliken anfertigen lassen", so Alakus. Geplant ist etwa eine Installation zur Hietzinger Hochbürgerschaft.

Trotz aller Streitigkeiten blickt Wilhelm Rasinger auf eine gute Zeit zurück. "Mein absolutes Highlight war die Lesung des Nobelpreisträgers Eric Kandel, der sich ausgiebig mit Klimt beschäftigt hat", meint Wilhelm Rasinger.
Ab 1. April ist die Klimt-Villa wieder für Besucher geöffnet. Mehr Infos auf www.klimtvilla.at

Baris Alakus (l.) löst Wilhelm Rasinger als Leiter ab.
Die Klimt Villa Wien beherbergt das Atelier, das der Künstler ab 1911 bis zu seinem Tod 1918 benutzte.
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
2 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

3 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen