Penzinger Hobby-Astronomin lädt zum Sternderlschauen

"Man muss erst lernen, sich am Himmel zurechtzufinden", erklärt Hobby-Astronomin Maria Pflug-Hofmayr.
10Bilder
  • "Man muss erst lernen, sich am Himmel zurechtzufinden", erklärt Hobby-Astronomin Maria Pflug-Hofmayr.
  • hochgeladen von Paul Martzak-Görike

HIETZING/PENZING/MARIAHILF. "Dieses Jahr ist ein besonders gutes Jahr um Jupiter oder Venus zu beobachten", erzählt Maria Pflug-Hofmayr von ihrer Leidenschaft: die Beobachtung des Weltalls. In einer hellen Stadt wie Wien ist so ein Vorhaben schwierig, da ein dunkler Ort für die Beobachtung der Sterne besser geeignet ist. Wer dennoch einen Blick zu den Sternen riskieren möchte, dem gibt Pflug-Hofmayr im Juli an mehreren öffentlichen Orten in Wien die Gelegenheit dazu.

Interesse für die Sterne wecken

"Wenn ich in der Stadt mein Teleskop aufstelle, dann kommen immer gleich Menschen und wollen durchsehen - manchmal ist es das erste Mal, dass sie in den Himmel blicken und die Planeten sehen", erzählt Pflug-Hofmayr. Nur wenige Menschen würden die Observatorien Wiens besuchen, weil die Beobachtung der Planeten nicht immer möglich ist, sondern geplant werden muss. "Der Aufwand schreckt ab, also geht keiner hin", so die Hobby-Astronomin.

Wiens Straßen als Sternenwarte

Am 18. Juli stellt Pflug-Hofmayr ab 20 Uhr ihr Teleskop auf der Kennedybrücke in Hietzing auf: "Neben Jupiter und Venus werde ich den Passanten auch die Sonne und den Sichelmond zeigen. Mit etwas Glück sogar den Saturn, der nicht immer zu sehen ist." Eine weitere Gelegenheit einmal durch ein Teleskop zu blicken, ergibt sich am 20. Juli ebenfalls ab 20 Uhr auf dem Parkplatz bei der U-Bahn Station Kettenbrückengasse. Informationen zu Veranstaltungen für Hobby-Astronomen gibt es auf www.burggespraeche.info

Autor:

Paul Martzak-Görike aus Landstraße

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.