Romantik und Klassik von jungem Streichquartett in der Friedenskirche

Spaß an klassischer Musik: Manon Stankovski , Valerie Gahl, Lisa Braun und Christina Hecher (v.l.)
  • Spaß an klassischer Musik: Manon Stankovski , Valerie Gahl, Lisa Braun und Christina Hecher (v.l.)
  • Foto: Mathias Kautzky
  • hochgeladen von Anja Gaugl

HIETZING. Manon Stankovski, Valerie Gahl, Lisa Braun und Christina Hecher sind zwischen 21 und 26 Jahren jung und studieren an der Wiener Musikuni. Zusammen sind sie das Streichquartett Deciso. Der Name kommt daher, dass sie sich lange Zeit auf keinen passenden Gruppennamen einigen konnten. Schließlich trafen sie die Entscheidung, das Problem kurzerhand zur Lösung zu machen - womit der Name auch schon feststand: Deciso (ital. deciso – entschieden).

Manon ist Primgeigerin des Deciso-Quartetts, die Halbfranzösin spielt schon seit ihrem siebten Lebensjahr Geige. Ihr Instrument im Spannungsfeld zwischen Spielleidenschaft und technischer Perfektion auszureizen, ist ihre tägliche persönliche Herausforderung. Valerie spielt im Deciso-Quartett die 2. Geige. Aber wirklich nur dort, denn die lebensfrohe Tirolerin fährt normalerweise gern „auf der Überholspur“: So hat sie schon fast alle Kontinente bereist und wenn sie sich zwischen Bergen und Meer entscheiden soll, wählt sie ohne zu zögern beides.

Lisas Cello übertönt im Ernstfall locker die drei anderen Streichinstrumente des Quartetts – der im Vergleich riesige Resonanzraum und eine Saitenlänge von fast 70cm machen es möglich. Ihr gefühlsbetontes Spiel auf dem im Vergleich deutlich tiefer gestimmten Cello mit seiner charakteristischen warmen Klangfarbe trägt die Harmonien des Quartetts. Christina hat vor kurzem ihr Geigenstudium mit Auszeichnung abgeschlossen. Weil sie ihr Herz nicht nur im Deciso-Quartett an die Bratsche verloren hat, hängt sie jetzt auch noch das Bratschenstudium dran. Außerdem spielt sie als Stimmführerin im Wiener Jeunesse Orchester, ist Substitutin des Niederösterreichischen Tonkünstler Orchesters und betätigt sich als Hochzeitsmusikerin.

Tragische Liebe und Nüsse werfende Eichkätzchen

Das Besondere an dem Quartett: "Bei unseren Proben diskutieren wir miteinander, welche Bilder, Gefühle und Geschichten die Musik in uns erzeugt, die wir dem Publikum vermitteln wollen: von tragischen Liebesgeschichten bis zum mit Nüssen werfenden Eichkätzchen kennt unsere Fantasie keine Grenzen", so Christina Hecher.

Das Deciso-Quartett wird im September sein Debüt im Metallenen Saal des Wiener Musikvereins absolvieren. Vorab erleben kann man die vier Musikerinnen am Sonntag, den 28. Mai um 19 Uhr bei einem Konzert in der Penzinger Friedenskirche. Die freien Spenden kommen zur Gänze den jungen Künstlerinnen zugute. Friedenskirche Wien-Lainz, Jagdschlossgasse 44, 1130 Wien. Infos: evang-lainz.at

Artikel: Von Mathias Kautzky

Autor:

Anja Gaugl aus Ottakring

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.