Grünflächen in Hietzing
Wird der Rote Berg vergittert?

Lisa, Sophie und Katharina (v.r.) hat es am Roten Berg besser gefallen, als es dort noch nicht so viele Gitter gab.
  • Lisa, Sophie und Katharina (v.r.) hat es am Roten Berg besser gefallen, als es dort noch nicht so viele Gitter gab.
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Am Roten Berg sind vielerorts neue Schutzgitter montiert worden. Warum? Die bz hat nachgefragt.

HIETZING. Katharina, Lisa und Sophie haben in den vergangenen Wochen jede freie Minute am Roten Berg verbracht, um auf einer Picknickdecke gemeinsam für die Matura im Gymnasium Wenzgasse zu lernen. So konnten sie vor Kurzem beobachten, wie Arbeiter in der Kurve des Heinz-Nittel-Weges, also bei der "Startrampe" des im Winter beliebten Rodelhügels, einige Pfosten ins Erdreich schlugen. "Ein paar Tage später wurde dann ein metallenes Gitter daran befestigt", erinnert sich Sophie. "Auch etwas oberhalb, bei der kleinen Brücke zum Wasserspielplatz, wurde ein neuer Handlauf montiert, ebenso beim Aufgang zum großen Spielplatz im Wald."

Katharina setzt fort: "Das alles wäre ja nicht so schlimm, auch wenn die neuen Gitter nicht sehr hübsch sind. Aber zusammen mit den Einzäunungen des Kinderspielplatzes und der Hundezone kommt man sich hier jetzt richtig eingesperrt vor", grämt sich die Maturantin. "Der Rote Berg ist fast zu einem Freiluftgefängnis geworden", meint eine Dame, die gerade mit ihrem Dalmatiner die Hundezone verlässt.

Auch Bänke sind vergittert

In der Hundezone kann man normalerweise von zwei Sitzbänken aus den Ausblick über Wien genießen. Doch seit einigen Wochen sind beide Bänke mit großzügig dimensionierten Baustellengittern umzäunt: Sitzen verboten. Stefan Mannsbart und Thomas Steiner sind alte Schulfreunde und gerade mit ihren kleinen Töchtern Nora und Luisa auf dem Weg zum Wasserspielplatz: "Ist das eine Baustelle? Oder gar ein Corona-Schutzzaun? Jedenfalls schiach", meint Mannsbart kopfschüttelnd. Steiner hingegen schmunzelt, während er Luisa über den Spielplatzzaun hebt: "Bestimmt eine physische Abstandshilfe als Alternative zum Babyelefanten."

Auch kurz vor dem Gipfel des Roten Berges begrenzt nun ein Gitter den Wegrand, ebenso weiter westlich am Girzenberg. Bezirksvorsteherin Silke Kobald (ÖVP) erzählt, wie es zu den Absperrungen gekommen ist: "Der Bezirk wurde von der MA 42 – Stadtgartenamt überrascht. Offenbar sind nun überall Schutzgitter notwendig. Die Hietzinger sind bei solchen Veränderungen aber sehr sensibel und haben sich bei mir gemeldet", erinnert sich Kobald. "Ich bin dann sofort auf den Roten Berg gestürmt und habe gerade noch verhindert, dass die ganze Kurve des Heinz-Nittel-Weges und damit unser Rodelhügel vergittert wird."

Die MA 42 klärt auf

Gabriele Thon von der MA 42 erklärt, dass der Rodelhügel erst unterhalb des Heinz-Nittel-Weges beginne. Die Handläufe seien wegen verschärfter Sicherheitsrichtlinien nötig geworden. Die Bezirkschefin hat jedoch eine gute Nachricht: "Leider leben wir in einer überregulierten Welt. Die Baustellengitter rund um die Parkbänke werden aber bald entfernt. Sie schützen nur das Gras beim Nachwachsen."

Und was ist nun mit der Matura? Lisa hält ihr Deutschbuch in die Höhe, aufgeschlagen ist das Kapitel "Versmaß", und ruft triumphierend aus: „Nein, ist das bitter. Da sind ja lauter Gitter!"

Autor:

Mathias Kautzky aus Hietzing

Webseite von Mathias Kautzky
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen