Wienflussradweg
Sportlich zwischen Enten und Reihern

Reiher machen oft eine Zwischenlandung im Wienfluss.
2Bilder
  • Reiher machen oft eine Zwischenlandung im Wienfluss.
  • Foto: Kautzky
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Wer sportlich unterwegs sein will, hats als Hietzinger nicht weit. Der Wienflussradweg liegt praktisch vor der Haustür.

WIEN/HIETZING/PENZING. Der Wienflussradweg verbindet nicht nur die Bezirke Hietzing und Penzing miteinander, sondern führt von der Kennedybrücke auch bis hinaus in den Auhof. An Sportmöglichkeiten steht dort nicht nur Radfahren zur Verfügung, denn auch zu Fuß, mit Laufschuhen, mit Inlineskates oder am Fahrrad ist man im Wiental gut unterwegs.

Bewegt man sich flussaufwärts, ist der Trainingseffekt wegen der Steigung höher - also startet die Flusstour am Beginn des Wienflussradwegs unter der Kennedybrücke. Auf der urbanen Flaniermeile geht es nun stets geradeaus voran: Man unterquert den Badhaussteg und gleich darauf den Braunschweigsteg und erreicht nach wenigen Hundert Metern die Paul-Amann-Brücke, die Unterpenzing mit Unter St. Veit verbindet. Auf den dortigen Sitzstufen lässt es sich nicht nur im Sommer gut rasten - schließlich genügen auch im Jänner ein paar Sonnenstrahlen für wohlige Wärme, was auch die lokale Jugend zu schätzen weiß, die die Stufen allabendlich in einen Szenetreff verwandelt, wo das Sehen-und-Gesehen-Werden zelebriert wird.

Der Wientalradweg ist lang: fast sieben Kilometer mißt er von Hietzing bis Auhof.
  • Der Wientalradweg ist lang: fast sieben Kilometer mißt er von Hietzing bis Auhof.
  • Foto: Kautzky
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Enten, Reiher - und viel Graffiti

Weiter geht's von der Baumgartenbrücke bis zur Guldenbrücke, deren Unterbau jeweils von begabten Sprayern mit Graffiti ver(un-)ziert worden ist - aber so leidet man auf dieser sportlichen Flusstour zumindest nicht unter optischer Langeweile.

Bei der Brauhausbrücke verbreitert sich das renaturierte Bett des Wienflusses deutlich, was zu jeder Jahreszeit besonders die Enten zu schätzen wissen. Aber auch Reiher nutzen die begrünten Flussufer immer wieder zu einer Zwischenlandung mit Jause, ist der Wienfluss doch - wenn auch mit kleinen - Fischen bevölkert. Wer genau hinschaut, entdeckt in der steinernen Einfassung des Flusses vielleicht den einen oder anderen alten Grabstein - denn zur zeit des Baus herrschte Mangel beim Baumaterial.

Die Natur kehrt zurück

Nun wird der Wientalradweg mit jedem Meter naturbelassener, bis er sich ab dem Nikolaisteg sogar zur Hälfte gepflastert zeigt. Wenn sich Läufer dort mit Inlineskatern, Radlern und Kinderwägen den halben Weg teilen, kann es schnell eng werden. Zum Ausgleich schafft die reiche Vegetation jenseits des Asphaltbands eine wirklich wohltuende sowie entspannende Atmosphäre.

Nun ist man mit Inlineskates rund eine halbe Stunde unterwegs und erreicht die Wienflussaufsicht samt Treppe, die für Fahrräder mit einer Schiene ausgestattet ist. Sitzbänke laden hier zum Jausnen mit Ausblick in das Überschwemmungsgebiet ein. Wer sich nun fürs Weiterfahren entscheidet, wird in Hadersdorf mit deutlich mehr Ruhe belohnt, schließlich hat man die Westeinfahrt hier schon längst hinter sich gelassen.

Wer genügend Kondition hat, kann sich übrigens noch bis Purkersdorf weiterbewegen, von wo es zum malerischen Wienerwaldsee nur noch ein Katzensprung ist. Wenn es schließlich in Fließrichtung des Wienflusses retour in Richtung Kennedybrücke geht, wird man mit deutlich spürbarem Gefälle belohnt, das die Rückfahrt wahrlich zum Vergnügen macht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Umwidmung zum Schutzgebiet Wald- und Wiesengürtel fixiert
Reiher machen oft eine Zwischenlandung im Wienfluss.
Der Wientalradweg ist lang: fast sieben Kilometer mißt er von Hietzing bis Auhof.
Wien bietet tolle Motive, die es wert sind, fotografiert zu werden!
4 2

Mach mit!
Werde jetzt Leserreporter und gewinne tolle Preise

Die BezirksZeitung ist immer auf der Suche nach spannenden Nachrichten aus Wien. Sende uns deine Infos und gewinne jeden Monat tolle Preise! WIEN. Die Redakteurinnen und Redakteure der BezirksZeitung sind täglich unterwegs, um die besten und interessantesten Nachrichten aus Wien zu recherchieren – von Neuigkeiten aus dem Bezirk bis hin zur Stadtpolitik. Doch selbst das engagierte Team der BezirksZeitung kann nicht bei jedem Ereignis in Wien dabei sein. Hier kommst du ins Spiel. So gehtsWenn du...

Anzeige
Die Kenwood World App liefert täglich neue Ideen für Rezepte sowie hilfreiche Tipps für ein gelungenes Gericht.
2 2

Gewinnspiel Kenwood Cooking Chef XL
Ultimativer Kitchen-Allrounder mit App-Steuerung

Wiener Newsletter-Abonnenten dürfen sich freuen: Wir verlosen unter allen Abonnenten eine Kenwood Cooking Chef XL, zur Verfügung gestellt von unserem Partner Karl Atzler KG. Ob klassisches Rühren, Dünsten, Garen oder Braten - mit ihr lässt sich nahezu jede Küchenarbeit ausführen. Alltäglich oder exklusiv: Der Cooking Chef Gourmet ist vielseitig Die hochwertige Multifunktions-Küchenmaschine versteht sich nicht nur als kulinarischer Alleskönner, sondern als vielseitiger Partner in der Küche; ob...

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Wien bietet tolle Motive, die es wert sind, fotografiert zu werden!
Die Kenwood World App liefert täglich neue Ideen für Rezepte sowie hilfreiche Tipps für ein gelungenes Gericht.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen