28.11.2017, 14:24 Uhr

Belorganic holt die Kraft aus der Birke

Sie lieben den Geschmack und die Wirkung von Belorganic Birkenwasser: Natalia Schindler und Anna Marie Weiboltshamer (re.)

Das Hietzinger Birkenwasser wurde vor Kurzem in Köln als eine Top-Innovation ausgezeichnet.

HIETZING. Seit vielen Generationen wird Birkensaft in Nordosteuropa für wenige Wochen im Frühling geerntet, bevor die Bäume austreiben. Nur dann steckt die Birke voller Nährstoffe und Energie, die sich über den Winter in den Wurzeln gesammelt hat und nun in Richtung Baumkrone transportiert wird. Rund 70 Liter Saft rauschen dann täglich durch den Stamm, in den man ein fünf Zentimeter großes Loch bohrt und die daraus gewonnene Flüssigkeit sammelt. Das schadet dem Baum nicht, das Loch wird danach wieder mit Baumharz verschlossen. 

"Ich bin in Weißrussland und Ostasien aufgewachsen. Als Kind trank ich jedes Frühjahr frischen Birkensaft, er schmeckt gut, erfrischt, stärkt das Immunsystem, entwässert und wird seit Jahrhunderten in der Volksmedizin vielseitig verwendet", erklärt Natalia Schindler, die 2014 gemeinsam mit ihrem Mann Norbert das Unternehmen Belorganic gegründet hat. "Wir waren bei Natalias Familie eingeladen und ich habe dort zum ersten Mal Birkenwasser getrunken", erzählt Norbert Schindler. "Jeder trinkt das dort, wie bei uns Apfelsaft. Ich war begeistert und meinte, das müssen wir bei uns in Wien bekannt machen." Gesagt, getan, und zwar gleich gründlich und bio. "Wir wollten ein durch und durch nachhaltiges Bio-Produkt herstellen, mit strengsten Qualitätskontrollen, von der Ernte bis zur Auslieferung an den Handel." Der Birkensaft wird in Wildsammlung von ausgewählten Bäumen in einem geschützten Naturgebiet Weißrusslands geerntet und innerhalb von 24 Stunden abgefüllt. 

Ausgezeichnetes Trendgetränk

"Birkenwasser ist ein lebendiges Produkt. Da es bei Belorganic nur pasteurisiert - nicht sterilisiert - wird, bleiben die wertvollen Aminosäuren, Vitamin C, Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Zink, Natrium und Eisen erhalten", erklärt Schindler. "Es ist nicht nur ein Getränk für eine Frühjahrskur, sondern kann alle Tage getrunken werden." Der Kaloriengehalt ist mit etwa 18 Kilokalorien pro 100 Milliliter niedrig. Und wie schmeckt Belorganic Birkenwasser? "Frisch, leicht süßlich, ein idealer Durstlöscher." Neben der völlig zuckerfreien Variante gibt es Birkenwasser mit unterschiedlichen, natürlichen Aromen, selbstverständlich auch Bio. Die vier Sorten sind "Pure"( 99,9% Birkensaft), "Classic" (mit Agavensüße), "Aronia" und "Matcha". Sie wurden auf der Anuga Köln 2017 als Top-Innovationen ausgezeichnet. Ein Hietzing gibt es Belorganic Birkenwasser beispielsweise im Reformhaus Weiboltshamer, Hietzinger Hauptstraße 23. Nähere Infos: www.belorganic.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.