07.10.2014, 13:49 Uhr

Freiheit - nicht von sondern für Religion.

Wien: Hietzing |

Die Jahrestagung des Katholischen Bildungswerkes Wien am Donnerstag, 16. Oktober 2014, widmet sich einem zweifachen Gedenken: 50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil und dem 10. Todestag von Kardinal Franz König. Dabei steht ein Anliegen des langjährigen Wiener Erzbischofs im Zentrum: Freiheit nicht von, sondern für Religion.

Anlässlich der Eröffnung des Religionsdialogprozesses 2014 sagte Integrationsminister Sebastian Kurz: "Religion ist ein Teil der Lösung und nicht ein Teil des Problems", denn die Religionsgemeinschaften seien "Türöffner". Das Zweite Vatikanische Konzil vor 50 Jahren rückte das Thema des friedlichen Zusammenlebens der Religionen, Religionsfreiheit und Atheismus in den Blickpunkt. Gemeinsam mit dem Kardinal König Archiv und dem Kardinal König Haus nimmt das Katholische Bildungswerk die Dokumente des Konzils und einen der Initiatoren dieser Dokumente, Kardinal Franz König, in den Blick. Wenn wir von "Freiheit nicht von sondern für Religion" (Kardinal König) sprechen hat das große Relevanz für ein friedliches Zusammenleben der Religionen in unserem Land. Kardinal König hat hier Prophetisches geleistet, indem er trotz vieler Widerstände am Konzil nicht müde wurde, das Dokument "Nostra Aetate" doch zur Abstimmung vorlegen zu können. Das auch daraus resultierende Dokument "Dignitatis humanae" war eine logische Konsequenz des ersten.
Gemeinsam mit Vertretern verschiedener Glaubensgemeinschaften betrachten wird die Bedeutung der Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils in der heutigen Zeit und Situation. In einem zweiten Teil der Jahrestagung werden Beispiele von gelingenden Projekten im interreligiösen Zusammenleben präsentiert und die Möglichkeit zur Diskussion geboten.
Do, 16. Oktober 2014, 17 - 21 Uhr
Kardinal König Haus, 1130 Wien, Kardinal-König-Platz 3


Programm
17:00 Begrüßung
17:15 Kardinal König und das Konzil - Einführung in die Dokumente
Erhard Lesacher und Annemarie Fenzl im Gespräch
17:45 Kurzinterviews
• Islamische Glaubensgemeinschaft, Amina Carla Baghajati
• Jüdische Glaubensgemeinschaft, John Clark - Or Chadasch - angefragt
• Rumänisch-orthodoxe Kirche, Bischofsvikar Nicolae Dura
• Stadt Wien, Bezirksvorsteher (2. Bezirk) Karlheinz Hora - angefragt
Moderation: Udo Bachmair
18:45 Ausstellungspräsentation über Kardinal König und das Konzil
19:00 Pause mit Imbiss
19:30 Präsentation gelingender Projekte von interreligiösem Miteinander- Dialoge, Kooperationen, Veranstaltungen anschließend Diskussion und Publikumsrückfragen
• Dialog 16, Initiator Wolfgang Bartsch
• „Ich wünsch mir eine Moschee“, Pfarrer Günther Kroiss, Pfarre Mattersburg
• Vorhof der Völker, Annemarie Fenzl und Erich Leitenberger
• Allah unser, interreligiöse Initiative der Katholischen Jugend, Barbara Karner
• Religionsdialogprozess, Integrationsminister Sebastian Kurz - angefragt
• AKH Wien - Krankenhausseelsorge, Andreas Alte
Moderation: Udo Bachmair
20:45 Kardinal König und das Konzil, Kurzfilm
Änderungen vorbehalten!

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Anmeldung: U.A.w.g.: anmeldung@bildungswerk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.