24.09.2016, 00:00 Uhr

Mehr Platz und Sicherheit für Radler und Fußgänger

Die Rad-Langstrecke von Purkersdorf bis zur Operngasse wird geradeaus über die Schönbrunner Straße geführt. (Foto: Plan: APA/Retter)

Schönbrunner Straße: Bis Dezember wird der Wiental-Radweg ausgebaut.

MEIDLING. Fußgänger und Radfahrer: Diese explosive Mischung gibt es bei der U-Bahn-Station Längenfeldgasse. Auf der Brücke verläuft der Wiental-Radweg genau neben der Haltestelle des Busses 12A und vor dem Aufgang der U-Bahn-Linien 4 und 6.

Anschließend führt der Radweg direkt am Eingang einer Apotheke, einem Bankomaten und einem Diskonter vorbei. Platz für die Fußgänger ist hier kaum vorhanden. Wenn Radler und Passanten gleichzeitig auftauchen, wird es für alle eng.

Der Radweg wird nun vom Bruno-Pittermann-Platz bis zur Kobingergasse auf die Schönbrunner Straße verlegt. Bei der Ampel geht es dann wieder zur Dunklergasse neben der Wien.

"Dadurch wird die Gefahrenstelle bei der Längenfeldgasse entschärft und mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer geschaffen", so Martin Blum, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Wien. So gibt es mehr Platz für Fußgänger und Radler. Er verweist auch darauf, dass eine ähnliche Maßnahme im Vorjahr beim Bruno-Kreisky-Park umgesetzt wurde. "Da gab es nur positive Reaktionen", so Blum.

58 Parkplätze weniger

Bis Dezember wird an dem Radweg auf der Schönbrunner Straße gearbeitet. Dabei werden stets zwei Fahrstreifen befahrbar bleiben.

Einziger Wermutstropfen: In diesem Bereich gehen 58 Parkplätze verloren. "Ein Wahnsinn", so Bezirksvize Michael Dadak. "Drei parallele Radwege innerhalb von 400 Metern sind einfach zu viel. Es gibt ja schon Radwege in der Niederhofstraße und der Arndtstraße." Er fordert den Rückbau in der Arndtstraße und stellt diesbezüglich einen Antrag in der nächsten Bezirksvertretungssitzung.

Ihre Meinung zählt

Was sagen Sie zum Umbau des Wiental-Radwegs? Posten Sie Ihre Meinung unter diesen Artikel oder schicken Sie uns eine E-Mail.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.