20.03.2017, 08:50 Uhr

Mietervereinigung Wien prüft kostenlos Ihren Mietvertrag

Die Mietervereinigung überprüft den Mietvertrag und zieht wenn es sein muss vor Gericht. (Foto: Mietervereinigung/Facebook)

Von Montag, 20., bis Freitag, 24. März, lädt die Mietervereinigung Wien auch Nicht-Mitglieder zur kostenlosen Überprüfung des Mietvertrags. Angeblich werden 90 Prozent aller Altbaumieten in Wien zu hoch berechnet.

WIEN. Wohnen Sie in einer Altbauwohnung? Ist Ihr Mietvertrag befristet? Dann ist die Chance relativ hoch, dass Sie Montat für Monat zuviel Mietzins überweisen. Laut Mietervereinigung Wien seien nämlich 90 Prozent aller Mieten in Wiener Altbauwohnungen zu hoch berechnet.

Deswegen ruft die Mietervereinigung von Montag, 20. bis Freitag, 24. März die "Mietzinswoche" aus. Während dieser Zeit können auch Nicht-Mitglieder ihre Miete kostenlos überprüfen lassen. Wie das geht? Einfach mit dem Mietvertrag in der 1., Reichsratsstraße 15 (Mo & Mi: 9-18 Uhr; Di & Do: 9-16 Uhr Fr: 9-13 Uhr) vorbeikommen und kostenlos checken lassen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es gilt das "first come, first served"-Prinzip.

2,6 Millionen Euro Rückzahlungen

Die Mietervereinigung erstreitet laut eigenen Angaben für ihre Mitglieder jährlich rund 2,6 Millionen Euro. Dabei dürfe das gesamte zurückerstrittene Geld von den Mietern behalten werden. Immerhin schreibt man sich eine Erfolgsquote von 95 Prozent auf die Fahnen.

0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.