20.10.2014, 14:51 Uhr

ORF Neubau: Es wird ernst am Küniglberg

Mit klaren Linien und funktionaler Gestaltung überzeugt das Siegerprojekt von Riepl Kaufmann Bammer. (Foto: ORF/Riepl Kaufmann Bammer Architektur GbR)

Nach dem Beschluss für den Verbleib in Hietzing steht jetzt das Architektenteam für den ORF-Neubau fest.

HIETZING. Der ORF-Standort am Küniglberg erhält ein Facelifting. Das Architektenteam Riepl Kaufmann Bammer konnte die Ausschreibung für sich entscheiden.
Generaldirektor Alexander Wrabetz zur Entscheidung: "Der Siegerentwurf erfüllt alle unsere strategischen und funktionalen Anforderungen für die nächsten Jahrzehnte in bestmöglicher Weise. Das Modell fügt sich darüber hinaus gut in die bestehende Architektur des ORF-Zentrums ein."

So geht’s jetzt weiter

Für 2014 und 2015 steht einiges auf der Agenda: Parallel zum Abschluss eines Vertrages mit den Architekten werden die Sanierung, der Ausbau und die Planung der Rückbesiedelung des Administrationsgebäudes angegangen. Derzeit sind Teile der Kaufmännischen Direktion, der Technischen Direktion sowie die Tochtergesellschaften auf Büros im 12. und 15. Bezirk verteilt. Wie die Verkehrssituation rund um den Standort verbessert werden soll, sei Teil der Planungsgespräche, so die ORF-Presseabteilung.

Schreiben Sie uns!

Was halten Sie vom Ausbau des ORF-Zentrums am Küniglberg? Senden Sie uns Ihre Meinung an hietzing.red@bezirkszeitung.at oder bz, Weyringergasse 35/3, 1040 Wien!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.