20.04.2017, 11:51 Uhr

Sofie und Fleur: Das sind die neuen Giraffen im Tiergarten Schönbrunn

Willkommen in Schönbrunn: Fleur und Sofie sind sich noch nich sicher, was sie von ihrem neuen Heim halten sollen. (Foto: Tiergarten Schönbrunn)

Die Giraffen-Halbschwestern aus Rotterdam haben die lange Reise nach Schönbrunn gut überstanden. Jetzt müssen sie sich erst langsam eingwöhnen.

HIETZING. In knapp drei Wochen soll der neue Giraffenpark im Tiergarten Schönbrunn eröffnet werden. Die neuen Bewohner sind bereits am Mittwoch in Wien angekommen. Die beiden Netzgiraffen Fleur und Sofie haben eine lange Reise hinter sich: Sie kommen aus Rotterdam.

„Die Giraffen-Weibchen wurden von einem Tiertransportprofi in einem speziellen Anhänger vom Zoo Rotterdam zu uns gebracht. Typisch für Giraffen haben sie anfangs ganz zaghaft, aber sehr neugierig ihr neues Zuhause betreten. Sofie hat schon nach wenigen Minuten ganz entspannt Rosenblätter geknabbert, die von ihren ehemaligen Pflegern mitgegeben wurden“, sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.


Halbschwestern brauchen Vertrauen

Derzeit bewohnen die majestätischen Tiere noch den historischen Teil von Schönbrunn. Bis zur Eröffnung des neuen Geheges sollen sie sich noch eingewöhnen können. Für die Halbschwestern sind Umgebung, Abläufe und Tierpfleger noch neu. Es sei gut, dass sie einander als Vertraute hätten, so Schratter. Nächste Woche dürfen die Beiden den Wintergarten erkunden.

Eröffnung am 10. Mai

Am 10. Mai soll der neue Giraffenpark dann feierlich eröffnet werden – dann steht er auch für Besucher offen. Bis dahin gäbe es noch einige finale Arbeiten: Sandplatz, Heukörbe und Teich müssen noch finalisiert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.