24.05.2017, 10:50 Uhr

Sommernachtskonzert der Philharmoniker: Achtung, Eingang über Hietzinger und Meidlinger Tor

Dirigent Christoph Eschenbach hat bereits beim Sommernachtskonzert 2014 mitgewirkt. (Foto: Terry Linke)

Die Wiener Philharmoniker laden morgen, am Donnerstag, den 25. Mai, zum Sommernachtskonzert nach Schönbrunn. Erstmals ist die Bühne direkt beim Schloss positioniert. Deshalb ist der Haupteingang über das Schloss für Besucher gesperrt.

HIETZING. "Ein Geschenk für die Wienerinnen, Wiener und Gäste der Stadt" nennen die Wiener Philharmoniker ihr alljährliches Sommernachtskonzert im Garten des Schloss Schönbrunn, das kostenlos besucht werden kann.

Heuer schenkt das Orchester unter Dirigent Christoph Eschenbach einen Abend mit dem Titel "Märchen und Mythen". Die diesjährige Solistin ist die US-amerikanische Sopranistin Renée Fleming. Am Programm finden sich bedeutende Namen wie Antonín Dvorák, Peter Iljitsch Tschajkowsky, Sergej Rachmaninow und Engelbert Humperdinck. Aber auch Harry-Potter-Fans dürfen sich auf etwas freuen: Auf Hedwig's Theme aus der Filmmusik von John Williams nämlich. Das Programm gibt es hier.

Das Konzert beginnt am Donnerstag, den 25. Mai um 20.30 Uhr. Eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen. Die Bühne steht heuer - weil es für die Akustik besser ist - erstmals vor dem Schloss. Deshalb ist der Eingang über den Schlosshof gesperrt. Nur die VIP-Gäste und jene mit eingeschränkter Mobilität dürfen eintreten. Für alle anderen steht das Hietzinger Tor (U4-Station Hietzing) und das Meidlinger Tor (U4-Station Meidling) bis 24 Uhr offen. Da die Wege heuer etwas länger sind, empfiehlt sich rechtzeitiges Eintreffen.


Achtung: Folgende Gegenstände sind verboten!

Um die Verletzungsgefahr für die doch recht zahlreich erscheinenden Menschen gering zu halten, ist die Mitnahme folgender Gegenstände verboten: Kinderwägen, Rucksäcke, Selfie-Sticks und Stative, Fahrräder sowie Hunde. Eigene Getränke dürfen auch nicht mitgebracht werden, außerdem herrscht Rauchverbot. Es werden bis zu 100.000 Besucher erwartet. Um Sicherheitsmaßnahmen vor Ort kümmert sich die Polizei, die auch Kontrollen vornehmen wird. Dass das etwas dauern kann, sollte man bei der Kalkulation der Anreisezeit mit einbeziehen.

Ausweichtermin bei Schlechtwetter: Freitag

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert nicht am Donnerstag, sondern einen Tag später am Freitag, den 26. Mai statt. Im Moment ist die Prognose für den Donnerstag aber nicht schlecht: Es soll zwar kühler und windig werden, aber nicht regnen. Informationen, ob das Konzert stattfindet bzw. ob ein Zugang noch möglich ist oder ob schon zu viele Zuschauer vor Ort sind gibt es auf der Website, auf Facebook oder unter der Nummer 0677/62269800.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.