04.11.2016, 09:01 Uhr

Suche nach dem Hietzinger Durchstarter

Lorenz Goldnagl und Armin Bonelli (v.l.) von hietzing.at suchen mit der bz nach innovativen Hietzinger Unternehmern. (Foto: www.hietzing.at)

Kreative Unternehmer oder alle, die es werden wollen, aufgepasst: Hietzings innovativstes Start-up ist gefragt.

HIETZING. Innovative Ideen und außergewöhnliche Projekte sind gefragt: Die bz-Wiener Bezirkszeitung und hietzing.at suchen den Hietzinger Durchstarter. "Ich bin immer wieder fasziniert davon, welche Ideen die Menschen oft haben", so Lorenz Goldnagl, der Gründer von hietzing.at. "Gerade im Gastrobereich tut sich einiges."

Entstanden ist die Idee für den Wettbewerb beim Sehen eines ähnlichen Formates im Fernsehen. Jetzt wird das Konzept auf Bezirksebene umgesetzt. In der Jury sitzen neben Vertretern von hietzing.at, der bz und dem Wirtschaftsbund Hietzing auch Bezirksvorsteherin Silke Kobald und Pietro Scala vom Carré Hietzing.

Starthilfe für Unternehmer

Bei vielen guten Ideen fehlt es oft an dem nötigen Wissen und den Mitteln für die Umsetzung. Genau hier will Goldnagl weiterhelfen. "Wir haben uns gefragt: Was braucht ein Start-up am Anfang?", so Goldnagl. Die Antwort darauf ist einfach: Werbung und Aufmerksamkeit. Und so bekommt der Gewinner kostenlos ein Logo, Flyer etc., eine Website, Werbepräsenz auf hietzing.at, die Teilnahme an einem Workshop zum Thema "Online-Marketing für Start-ups" und eine Vorstellung auf einer ganzen Seite in der bz-Wiener Bezirkszeitung. Außerdem hilft Alexander Ottmann vom Wirtschaftsbund mit einer Unternehmensberatung für Gründer weiter. Übrigens: Auch die Plätze zwei bis fünf dürfen kostenlos an dem Workshop "Online-Marketing für Start-ups" teilnehmen.

Bei der Anmeldung zum Bewerb ist es Goldnagl besonders wichtig, dass die Interessierten keine großen Hürden überwinden müssen. "Wir wollen Mut machen, Ideen umzusetzen. Wenn jemand seine Idee in drei Sätzen präsentieren kann, ist er genauso willkommen wie jemand mit einem fertigen Business-Plan." Goldnagl plant, den Hietzinger Durchstarter in Zukunft jedes Jahr zu suchen. "Der beste Weg gegen Arbeitslosigkeit ist eine gute Idee", ist er überzeugt. Auch wenn ein junges Unternehmen bereits besteht und vielleicht Startschwierigkeiten hat, kann es sich anmelden. Wichtig ist, mit seinem Konzept die Jury zu überzeugen, egal wie ausgereift die Idee ist.

Sofort bewerben!

Bis zum 31. Dezember können junge Unternehmer ihre Ideen auf hietzing.at/durchstarter einreichen. Im Jänner meldet sich dann die Jury bei den Teilnehmern für ein persönliches Gespräch. Dabei werden dann Details der Start-up-Ideen besprochen. Bei einer Abschlussveranstaltung – der Termin steht noch nicht fest – wird dann der Gewinner gekürt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.