11.09.2014, 10:42 Uhr

WESTWIEN unterliegt Meister knapp 29:30

Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN scheitert heute abend denkbar knapp am ersten Auswärtspunkt der Saison: erst in der Schlussminute gelingt Meister Alpla HC Hard der entscheidende Treffer zum 30:29-Sieg.



WESTWIEN findet zu Beginn schlecht ins Spiel, der Meister aus Hard – wieder mit dem aufgrund der Verletztenmisere zurückgekehrten Bernd Friede – kann bis zur 11. Minute auf 7:3 davonziehen. Nach dem Time Out von Head Coach Erlingur Richardsson fangen sich die Wiener und kämpfen sich bis zur 20. Minute auf 6:7 heran. Dann verliert man in der 23. Minute Max Wagesreiter mit der direkten Roten Karte, lässt sich aber nicht unterkriegen und geht mit einem knappen 12:13-Rückstand in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzen vor allem die Flügelspieler die Akzente: auf Seiten der WESTWIENER Sebastian Frimmel, auf Seiten der Harder Michael Knauth. Nach 45 Minuten liegt Hard nach kurzer Führung der WESTWIENER knapp mit 23:22 in Front, das Spiel zwischen den beiden Top-Vereinen bleibt bis zum Spielende sehr eng. Zwar kann der Meister immer wieder in Führung gehen, doch die Wiener bleiben dran, gleichen jeweils postwendend aus, die besten Werfer in grün-weiß heute Sebastian Frimmel (acht Tore) und Alexander Hermann mit sieben Treffern. Die Entscheidung in diesem Spiel fällt erst in der Schlussminute: 70 Sekunden vor dem Ende gleicht Frimmel per Siebenmeter zum 29:29 aus und Markez bringt die Harder postwendend erneut 30:29 in Führung. Allerdings scheitert WESTWIEN im allerletzten Angriff und muss sich den Vorarlbergern denkbar knapp 29:30 geschlagen geben.

Bereits kommenden Sonntag geht es für INSIGNIS WESTWIEN in der HLA weiter: ab 19:00 Uhr ist Sparkasse Schwaz Handball Tirol im BSFZ Südstadt zu Gast.

Alexander Hermann: „Wir hätten uns heute hier einen Punkt verdient. Wir haben das ganze Spiel über den Hardern einen super Kampf geliefert, am Ende haben uns leider ein, zwei Big Points gefehlt, aber ein Unentschieden wäre heute gerecht gewesen.“

Die Glorreichen Sieben: Alpla HC Hard vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 30:29 (13:12)

Werfer WW: Frimmel (8/3), Hermann (7), Sahin (4), Jochmann (3), Führer (2), Strazdas (2), Posch (2), Wagesreiter (1).
Beste Werfer H: Schlinger (7), Zivkovic (6)

Die Jungen Wilden: U20 Alpla HC Hard vs. U20 INSIGNIS WESTWIEN 36:45 (13:22)

Beste Werfer WW: Schiffleitner (10), Krachsberger (8), Pratschner J. (8)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.