Straßenbauvorhaben im Bezirk Hollabrunn
380.000 werden in die Straßen investiert

Im Bezirk Hollabrunn werden insgesamt 380.000 Euro in Straßenbauarbeiten investiert!“
(St. Pölten, 4. Mai 2021) – Im Jahr 2021 werden insgesamt 119 Millionen Euro in die Realisierung von 630 Straßenbauprojekten investiert, um die Sicherheit auf Niederösterreichs Straßen zu erhöhen und um die Lebensqualität entlang der Landesstraßen weiter zu verbessern.
„Im Bezirk Hollabrunn ist eine Fahrbahnsanierung und die Errichtung eines Verzögerungsstreifens samt Lärmschutz an der B 4 AST Ravelsbach in der Gemeinde Ravelsbach vorgesehen. Die Straßenbauarbeiten starten im Juni und dauern etwa drei Monate an. In der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung wurde für diese Arbeiten eine Investition in der Höhe von 380.000 Euro beschlossen“, berichtet NÖ Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.
„In Niederösterreich werden knapp 14.000 Kilometer an Landesstraßen, über 4.500 Brücken, mehr als 400 Kreisverkehre und rund 1.000 Verkehrssicherungseinrichtungen vom NÖ Straßendienst instand gehalten“, erklärt Schleritzko. „Wir halten trotz der budgetär äußerst schwierigen Situation an unseren Investitionen entlang der Landesstraßen fest, um die Sicherheit zu erhöhen und auch um Arbeitsplätze zu schaffen und zu sichern.“
Bei der Straßenbaustelle an B 4 AST Ravelsbach ist mit Verkehrsbehinderungen aufgrund der Sperre der Rampen während der Bauarbeiten zu rechnen.

naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.