Winterwanderung Raschala
Den Wald begangen

120 Wandersleute beteiligten sich an der Wanderung der Freunde des Hollabrunner Waldes.
4Bilder
  • 120 Wandersleute beteiligten sich an der Wanderung der Freunde des Hollabrunner Waldes.
  • Foto: Klien
  • hochgeladen von Alexandra Goll

Die traditionelle Wanderung der Freunde des Hollabrunner Waldes führte durch das Raschalaer Gebiet.

RASCHALA. Www hatte diesesmal nichts mit dem Internet zu tun sondern gilt der Wald-Winter-Wanderung, die mit viel guter Laune von Raschala weg ging. Kellergassenführerin Toni Judex versorgte die große Schar wissbegieriger Wanderer mit launigen Worten bezüglich der mustergültig renovierten Kellergasse - ein Schnapserl Birne oder Marille durfte ebenfalls nicht fehlen.
Sodann übernahm Förster Florian Steinwendtner sachkundig die weitere Route. Ein seltener Speierling, ein großer Wacholderstrauch, eine alte Traubeneiche, Hinweise zur Forstwirtschaft, Eschensterben, Naturverjüngung und vieles mehr durften nicht fehlen!

Klimawandel spürbar

Der Klimawandel ist spürbar, trockene Sommer sind ein Problem, aber hier wird kreativ gegengesteuert. Wasser sollte man im Raum halten.
Vorbei an der Kinskyeiche ging es von der Hochstraße runter in den Langen Grund, vorbei am Antoni-Hüttl, an einer Wildschweinsuhle weiter zum „Wiesendorf“, wie diese mittelalterliche Wüstung am Waldrand bezeichnet wird. Die Wandergruppe mit an die 120 Teilnehmer trudelte dann wieder beim Dorfhaus in Raschala ein. Einige der Wanderer traten auch dem Verein bei

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen