Die Hauptstadt der Kellergassen

3Bilder

HOLLABRUNN. Im Rahmen der Abschlussarbeit seiner Ausbildung zum Kellergassenführer hat Kellergassenobmann Manfred Breindl sämtliche Kellergassen im Gemeindegebiet von Hollabrunn dokumentiert. „Mit 35 Kellergassen liegt Hollabrunn auf Platz eins im Weinviertel und damit wohl auch auf der ganzen Welt“, resümiert der Autor.Imposante Zahlen
Aktuelle Forschungen belegen, dass es im Weinviertel bei 550 Orten 1.100 Kellergassen gibt, im Durchschnitt also zwei pro Ortschaft. Ähnlich imposant ist auch die Zahl von 36.400 Kellern bei rund 350.000 Einwohnern im Weinviertel. Im Schnitt ist also jeder zehnte Weinviertler Eigentümer eines Kellers.
„Diese Zahlenspiele waren für mich der Impuls, die Kellergassen im Gemeindegebiet von Hollabrunn zu erkunden und zu beschreiben“, erläutert Breindl. „Denn während die Geschichte der Stadt und aller Katastralgemeinden detailliert erforscht ist, gibt es bis dato keine zusammenfassende Darstellung des Kulturguts Kellergassen.“

Bisher lag Poysdorf an Spitze

Bislang galt Poysdorf mit 30 Kellergassen als größte Kellergassengemeinde. „Dass nun Hollabrunn diesen Rang einnimmt, ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass unsere Gemeinde mit 22 Orten eine der flächenmäßig größten Österreichs ist“, räumt der Autor ein. „Denn trotz der absolut höchsten Anzahl erreichen wir den weinviertelweiten Durchschnittswert von zwei Kellergassen pro Ort nicht.“
Außer im Weinviertel finden sich Kellergassen noch in Teilen des Burgenlandes, im angrenzenden Südmähren und in der Ostslowakei sowie in den Weinbaugebieten Ungarns. Sie sind allesamt im Zuge der zunehmenden Verbäuerlichung des Weinbaus ab der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts entstanden. Gemeinden mit auch nur annähernd so vielen Kellergassen wie im Weinviertel sind in diesen Ländern nicht bekannt.
Die Dokumentation „Kellergassenhauptstadt Hollabrunn“ steht auf den beiden Kellergassen-Websites www.kellerkatzenweg.at und www.sitzendorfer-kellergasse-hollabrunn.at zum Download bereit.
Foto: Manfred Breindl

Zur Sache:

Das sind die 35 Hollabrunner Kellergassen:
Altenmarkt im Thale (1), Aspersdorf (1), Breitenwaida (3: Goldgrübl, Bei der Kirche, Beim Saliger), Dietersdorf (1), Eggendorf im Thale (1), Enzersdorf im Thale (2: Kapellenberg, Schulweg), Groß (2: Fellabrunner Straße, Beim Friedhof), Hollabrunn (4: Gerichtsberg, Satzer, Sitzendorfer, Winzerweg), Kleedorf (1), Kleinkadolz (2: Obere Straße, Buchenweg), Kleinstelzendorf (2: Leitenweg, Kirchenweg), Kleinstetteldorf (1), Magersdorf (1), Mariathal (1), Oberfellabrunn (3: Nussbaum, Ora, Urbanus), Puch (1), Raschala (1), Sonnberg (3: Mühlberg, Satzingerkreuz, Rotes Kreuz), Suttenbrunn (1), Weyerburg (2: Schlossberg, Güterweg Unterort), Wieselsfeld (1). Mit drei Presshäusern hat lediglich Wolfsbrunn keine Kellergasse, weil für diese Bezeichnung mindestens sechs Objekte erforderlich sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen