Ehrenzeichen für Feuerwehrfrauen

Reinhard Scheichenberger, Karl Weiss, Eva-Maria Himmelbauer, Marina Neubauer, Alois Zaussinger, Gerlinde Neubauer, Christian Lehninger.   Foto: Privat
  • Reinhard Scheichenberger, Karl Weiss, Eva-Maria Himmelbauer, Marina Neubauer, Alois Zaussinger, Gerlinde Neubauer, Christian Lehninger. Foto: Privat
  • hochgeladen von Alexandra Goll

KLEINHÖFLEIN (jm). Im Rahmen des Abschnittsfeuerwehrtages Retz in Rafing wurde erstmals in Niederösterreich drei Frauen der Feuerwehr Kleinhöflein das Ehrenzeichen für 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen verliehen. NR Eva-Maria Himmelbauer überreichte das Ehrenzeichen in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner an Luzia Drucker, Marina Neubauer und Gerlinde Neubauer.
Dass es heute in NÖ 6.955, davon im Bezirk Hollabrunn 344 Frauen bei der Freiwilligen Feuerwehr gibt, ist der mutigen Pionierarbeit von Edwin Neubauer zu verdanken. Er hat vor 25 Jahren das Ansuchen der drei Frauen, der FF Kleinhöflein beizutreten, als damaliger Kommandant unterstützt.
Der NÖ Landesfeuerwehrverband lehnte jedoch jeglichen Beitritt von Frauen durch Beschlüsse über zwei Jahre kategorisch ab. 1994 mussten auf Druck der FF Kleinhöflein, die zweimal Beschwerde bei der NÖ Landesregierung einbrachte, alle Beschlüsse, die gesetzwidrig waren, rückwirkend aufgehoben werden. Im NÖ Feuerwehrgesetz ist eindeutig geregelt, dass das örtliche Feuerwehrkommando über einen Beitritt zu einer Feuerwehr und nicht der Landesfeuerwehrverband entscheidet. Im Gesetz ist verankert, dass Personen zwischen 15 und 65 Jahren einer Feuerwehr beitreten dürfen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen