100 Jahre NÖ
Im Wandel der Zeit: Feuerwehr im Bezirk Hollabrunn

Kommandant Martin Jelinek hörte sich mit Matthias Gedinger die spannenden Geschichten von früher an
32Bilder
  • Kommandant Martin Jelinek hörte sich mit Matthias Gedinger die spannenden Geschichten von früher an
  • Foto: arbes
  • hochgeladen von Daniel Arbes

Auf der Feuerwehrebene hat sich in den letzten 100 Jahren so einiges geändert.

SCHÖNGRABERN. Die Bezirksblätter sprachen mit dem 88-jährigen Johann Krammer und 15-jährigen Matthias Gedinger. Beide kennen das Feuerwehrwesen und sprachen über die Entwicklung besonderer Erlebnisse. 

Kardinal löschte mit

Im Jahr 1948 hielt Kardinal Innitzer die Firmung in der Pfarrkirche ab.  Plötzlich stieg Rauch bei der Kirche auf. Beim Brandeinsatz ließ es sich Innitzer nicht nehmen mitzuhelfen. "Ich weiß noch genau wie der Kardinal am Steiger an der Handrucksspritze stand um den Flammen entgegenzuwirken." berichtet Krammer. Erst ein Jahr später (50 Jahr Jubiläum) konnte eine motorische Pumpe angeschafften werden.

Quer durch die Äcker

An den größten Brand in der Geschichte von Schöngrabern kann sich Krammer noch erinnern. Es war damals Kirtag in Windpassing im Jahr 1950 und plötzlich war Aufbruchsstimmung weil es in Schöngrabern brannte. "Wir sind damals über die Äcker so schnell wir konnten nach Hause gelaufen." , schildert Krammer den unvergesslichen Einsatz. Weil Fahrzeuge damals noch rar waren, um die Flammen von insgesamt 5 Scheunen, 1 Schuppen und einem Presshaus zu löschen. 

Freunde und Spaß

Matthias Gedinger genoss bei der Jugendfeuerwehr eine hervorragende Ausbildung: "Wir haben von Gerätekunde über die Fahrzeuge mit kleineren Übungen sehr viele Bereiche im Feuerwehrwesen kennengelernt.", erzählt Gedinger. Zwei seiner Freunde waren bereits bei der Jugendfeuerwehr und haben ihm dann auch überzeugt mitzukommen. Die Gemeinschaft und Kameradschaft  bei der Feuerwehr sind dem Jungspund sehr wichtig.

Standort Tulln

Wie auch damals schon bei Johann Krammers Maschinisten Ausbildung bzw. Einschulung ist auch heutzutage der Ausbildungsstandpunkt in Tulln angesiedelt. In der Feuerwehrschule finden immer wieder Kurse zu verschiedensten Themengebieten statt. Für Gedinger, der im heurigen Jahr in den Aktivstand aufgenommen wurde, stehen in den kommenden Jahren einige Kurse wie Funk oder Atemschutz am Programm.

Mehr Beiträge zum Thema "100 Jahre NÖ" findest du in unserem Channel - meinbezirk.at/100-jahre-nö!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen