Kritik an respektlosem Jäger

SCHÖNGRABERN (jrh). Eine Leserin der Bezirksblätter (Name d. Red. bekannt) hat uns vergangene Woche dieses Foto mit einigen Zeilen übermittelt.
Sie war am Sonntag, den 8. November, gegen 14 Uhr, mit ihrem Kind auf einem Spaziergang in Schöngrabern unterwegs. Dabei kam sie beim Gasthaus Hofstetter, direkt an der Hauptstraße vorbei und war von dem Anblick, der sich ihr darbot, geschockt. An der Türschnalle eines Geländewagens hing ein toter Fuchs. An diesem Tag hatte eine Jagd stattgefunden, das brachte die Frau in Erfahrung.
„Ich frage mich, wo der Respekt dem Tier gegenüber bleibt und wie ich das meinem Kind erklären soll. Muss das sein?“, so die Leserin aus Schöngrabern, die abschließend meint: „Ist so etwas erlaubt? Ich frage mich, welcher Jäger so rücksichtslos ist!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen