RETZ: DAS LAND LIEST
Kritische Texte lebendig vorgetragen

Von rechts: die Autoren Jaroslav Rudis und Vladimir Vertlib, die neue Leiterin der Stadtbücherei Petra Konecny und Ulrike Holy-Padevit, Stadträtin Claudia Schnabl und Ehrengäste.
4Bilder
  • Von rechts: die Autoren Jaroslav Rudis und Vladimir Vertlib, die neue Leiterin der Stadtbücherei Petra Konecny und Ulrike Holy-Padevit, Stadträtin Claudia Schnabl und Ehrengäste.
  • hochgeladen von Josef Messirek

RETZ (jm). Einen gelungenen Literaturabend, den die Stadtbücherei in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus NÖ veranstaltete, erlebten die Besucher im Kulturhaus Retz. Moderator Klaus Zeyringer stellte zwei Autoren vor, die aus ihrem Leben erzählten und Kostproben aus ihren Werken vortrugen.
Jaroslav Rudis ist tschechischer Schriftsteller, Eisenbahnfan und hat großes Interesse für die Geschichte der Monarchie, über die er in seinem jüngsten Roman „Winterbergs letzte Reise“ schreibt. Vladimir Vertlib wurde in Leningrad geboren, lebt in Wien und Salzburg und sieht sich als Wanderer zwischen zwei Welten, ist aber Österreich näher als Russland. In seinem Werk „Lucia Binar und die russische Seele“ berichtet er mit viel Humor von einer resoluten und aufmüpfigen 83-Jährigen.
Für Ulrike Holy-Padevit war der Literaturabend die letzte Veranstaltung als Leiterin der Retzer Stadtbücherei. Stadträtin Claudia Schnabl dankte ihr mit einem Blumenstrauß für ihr Engagement.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen