Grüne fordern mehr Parkflächen
Pfadfinder-Flächen in Bauland ungewidmet

Grüne-Gemeinderat Georg Ecker fordert die Versiegelung zu stoppen.
  • Grüne-Gemeinderat Georg Ecker fordert die Versiegelung zu stoppen.
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Alexandra Goll

Bei der Umwidmung verschiedener Flächen unter anderem auch des ehemaligen Pfadfinder-Geländes, gingen in der Gemeinderatssitzung die Wogen hoch.

HOLLABRUNN (ag). "In Hollabrunn wird weiter wertvolles Grünland versiegelt“, ärgert sich Grünen-Gemeinderat Georg Ecker angesichts der Umwidmung von Grünland in Bauland der Fläche des ehemaligen Pfadfinder-Areals in der Robert-Löffler-Straße, wo knapp 3000 Quadratmeter künftig für die Bebauung gewidmet sind.

Grünfläche mit Teich könnte vergrößert werden

Das bestehende angrenzende Gebiet des Landschaftsteichs werde mit dieser Maßnahme entwertet – durch höhere Einsehbarkeit von den neuen Wohnungen, höherem Lärm und dem Schattenwurf der Bauten. „So günstig gelegen für ein großes Naherholungsgebiet mit altem Baumbestand und Artenvielfalt gibt es sonst kaum einen Grünraum in Stadtlage. Die Fläche ist in Gemeindebesitz und der bestehende Landschaftsteich würde durch einen angrenzenden Park enorm aufgewertet. Ein neues Naherholungsgebiet in einem bereits sehr aktiven Siedlungsgebiet würde entstehen. Wohin soll Hollabrunn noch wachsen und für wieviele zusätzliche Bewohner reicht unsere Infrastruktur“, stellte Ecker bei der Gemeinderatssitzung die Fragen. Auch das nahegelegene Krankenhaus sowie der Kindergarten würden davon profitieren.

Änderung in Junges Wohnen

Sowohl SPÖ und FPÖ wären in der aktuellen Diskussion für die Errichtung von leistbaren Wohnungen speziell für junge Leute. "Ich stelle den Abänderungsantrag zwei Drittel des Areals in Junges Wohnen umzuwidmen", so SPÖ-Stadtrat Friedrich Dechant. Der Bürgermeister lehnte den Antrag mit der Begründung ab, dass man nicht wisse, wer in Zukunft das Gebiet erwerben möchte. „Vermutlich zahlen Bauträger oder Genossenschaften der Gemeinde mehr, wenn Sie Wohnungen ohne Vorgaben bauen können", vermutet FPÖ-Gemeinderat Michael Sommer. Gemeinderat der Liste Scharinger Peter Tauschitz forderte im Zuge der Umwidmung einige Zusatzanträge, wie etwa die sofortige Einstellung der Baulandwidmungen für Siedlungstätigkeiten bis zum Beschluss des örtlichen Entwicklungskonzepts. All diese wurden aber mit ÖVP-Mehrheit abgelehnt.

Noch kein Verkauf geplant

Bürgermeister Alfred Babinsky versuchte nach der Umwidmung zu beruhigen: "Die Bevölkerung wurde vor der Umwidmung eingeladen, ihre Einwände abzugeben. Die Umwidmung heißt nicht, dass wir das Areal jetzt bereits vermarkten, weshalb wir auch nicht mit Junges Wohnen-Wohnung einschränken können. Das Areal befindet sich in bester Baulage und unsere budgetäre Situation muss ebenso beachtet werden."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Beim Online-Voting können die Fans vorab entscheiden, was gespielt wird.
1 5

Gewinnspiel
Sei' mit unserem Newsletter live bei "Pizzera & Jaus" dabei

Am 27. August spielen Pizzera & Jaus ganz groß im Steinbruch St. Margarethen auf. Das Besondere an diesem Konzert ist, dass sie alles tun, was die Fans ihnen befehlen - mehr zur "Red Bull Jukebox" erfährst du hier. Mit unserem Newsletter hast du die Chance auf Tickets für das Konzert - einfach Newsletter abonnieren & Daumen drücken! 🍀 Zum Gewinnspiel Wir verlosen 5x2 Tickets für die Show von Pizzera & Jaus unter, sowie 1x2 VIP-Tickets! Einfach bis 22. August unseren Newsletter abonnieren. Unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen